Vor den Wochen der Wahrheit

Vollgas-Bayern: Zwei Profis geraten in Training aneinander

+
Ein Archivfoto aus dem Bayern-Training.

Dass es in Arturo Vidal schon einmal brodeln kann, ist gemeinhin bekannt - nun hat der heißblütige Chilene auch einen sonst so besonnenen Kollegen zur Weißglut gebracht.

München - Was war geschehen? Bei der donnerstäglichen Trainingseinheit waren Arturo Vidal und der 36-jährige Routinier Tom Starke dem Reserveteam zugeteilt - diese Tatsache allein dürfte dem stolzen Chilenen gewaltig zugesetzt haben. Beim Abschlussspiel krachte es dann, wie die Bild berichtet.

Sekunden vor Ende des Abschlussspiels setzte Vidal einem verlorenen Ball nach und traf Starke dabei mit einiger Wucht am linken Schienbein. Der Schlussmann - bei weitem nicht als Heißsporn bekannt - schnappte sich daraufhin einen herumliegenden Ball und feuerte diesen auf das Hinterteil des Chilenen.

Alles halb so wild

Großer Zoff beim Rekordmeister? Nein, alles halb so wild. Cheftrainer Jupp Heynckes beobachtete den kurzen Gefühlsausbruch aus der Distanz und hielt eine Intervention für überflüssig. Starke wurde nach der Einheit kurz vom vereinseigenen Physiotherapeuten behandelt und folgte Vidal und seinen Teamkollegen wenig später in die Kabine.

Der FC Bayern lebt! Vor den Wochen der Wahrheit mit den Spielen gegen RB Leipzig und Borussia Dortmund sendet der Rekordmeister ein Zeichen an die Konkurrenz. Auch im zuletzt gescholtenen Vidal, der sich mit Abwanderungsgedanken tragen soll, brennt das Feuer immer noch. Die donnerstägliche Episode beweist nur, dass der Konkurrenzkampf an der Säbener Straße in vollem Gange ist - einige Stars wie James Rodríguez scheinen unter „Don Jupp“ jedoch geringe Einsatzchancen zu haben.

Steht Arturo Vidal beim Gastspiel des Rekordmeisters in Hamburg in der Startelf? Wir berichten im Live-Ticker.

lks

Auch interessant

Meistgelesen

Spielen Sie nächstes Jahr noch beim FC Bayern?: „Ich hoffe es doch!“
Spielen Sie nächstes Jahr noch beim FC Bayern?: „Ich hoffe es doch!“
So sehen Sie die Meisterfeier des FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie die Meisterfeier des FC Bayern München heute live im TV und im Live-Stream
Nach E-Mail-Eklat bei Franzosen: Ribéry bewirbt sich bei Deschamps
Nach E-Mail-Eklat bei Franzosen: Ribéry bewirbt sich bei Deschamps
Versprechen an die Familie: Verlässt  auch Jupps Vertrauter die Bayern?
Versprechen an die Familie: Verlässt  auch Jupps Vertrauter die Bayern?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.