Hinspiel im Champions-League-Halbfinale

Godin verletzt - Atlético baut auf Nachwuchsspieler

+
Lucas Hernández im Duell mit Lionel Messi.

Madrid - Auf ihren Abwehrchef Diego Godin muss die Mannschaft von Atlético Madrid gegen den FC Bayern sehr wahrscheinlich verzichten. Gleich zwei Nachwuchstalente sollen die Innenverteidigung bilden.

Atlético Madrid wird in der Champions League voraussichtlich mit zwei Nachwuchskräften in der Innenverteidigung gegen den FC Bayern München antreten. Der erfahrene Abwehrchef Diego Godín dürfte nach spanischen Medienberichten für das Halbfinal-Hinspiel gegen den deutschen Fußballmeister an diesem Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) mit ziemlicher Sicherheit ausfallen.

Der 30-jährige Godín ist mit seiner Erfahrung und Zweikampfstärke eine wichtige Säule im Team von Trainer Diego Simeone. Für den Uruguayer wird wahrscheinlich der erst 20-Jährige Lucas Hernández ins Team kommen. Der Hispano-Franzose dürfte zusammen mit dem 21 Jahre alten Uruguayer José María Giménez die Innenverteidigung bilden.

Atlético teilte nicht offiziell mit, wie lange Godín wegen einer Oberschenkelverletzung ausfällt. Die Madrider Sportpresse geht davon aus, dass der Abwehrchef frühestens im Rückspiel in der kommenden Woche in München wieder eingesetzt werden könnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Vertrackte Lage: Lewandowski vor schwerster Phase seiner Karriere
Vertrackte Lage: Lewandowski vor schwerster Phase seiner Karriere
Zeichen auf Abschied? Bayern soll Thiago Freigabe für Wechsel erteilt haben
Zeichen auf Abschied? Bayern soll Thiago Freigabe für Wechsel erteilt haben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.