Bayern drohen Real Madrid oder ManCity

"Attraktiv von Anfang an": Das müssen Sie zur CL wissen

+
Auslosung in Monaco: Ab Donnerstag geht es um den Pott der Pötte.

München - ln der Liga haben wir schon zwei Spieltage hinter uns, ab jetzt wird es auch in der Champions League spannend! Alle Fragen rund um den Elite-Pokal – die tz hat Antworten parat!

Wie läuft die Auslosung ab? Die UEFA veranstaltet zum Auftakt in die neue Saison ein echtes Show-Event im mondänen Fürstentum Monaco. Am Donnerstag Abend kommen zahlreiche Größen des europäischen Fußballs zusammen, unter anderem wird die Auszeichnung von Europas Fußballer des Jahres vorgenommen (nominiert sind Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Luis Suárez). Die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase soll dann ab 18 Uhr stattfinden, Eurosport und Sky übertragen diese live (wir berichten im Live-Ticker). Vom FC Bayern wird voraussichtlich lediglich Marketingvorstand Andreas Jung dabei sein. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge weilt zwar auch im Fürstentum, ist aber aufgrund von Verpflichtungen der Klubvereinigung ECA beschäftigt.

Was ist neu am Reglement? Wie jedes Jahr werden die 32 teilnehmenden Mannschaften aus vier Lostöpfen herausgefischt. Erstmals sind dabei in Topf eins die Landesmeister der sieben besten Verbände und der Titelverteidiger gesetzt. Da der FC Barcelona sowohl die spanische Meisterschaft als auch die Königsklasse gewonnen hat, rückt mit dem PSV Eindhoven der Meister des achtplatzierten Verbandes, der Niederlande, hinzu. Ab Topf zwei ordnet sich alles wie gehabt nach der Liste der UEFA-Klubkoeffizienten. Somit sind gleich Top-Begegnungen wie Bayern gegen Real Madrid möglich. Ex-Finalbotschafter Karl-Heinz Riedle sagt: „Es wird gleich von Anfang an attraktiver und vor allem schwieriger. Damit will man auch diese Durchmärsche verhindern, die es immer mal wieder gab. Jetzt haben auch andere Teams die Möglichkeit, mal etwas weiterzukommen. Das ist gut für den Wettbewerb.“ Wie in den vergangenen Jahren können auch dieses Mal nicht zwei Teams aus einem Verband aufeinandertreffen. Ein Duell zwischen den Bayern und Wolfsburg (als Beispiel) ist somit bis zum Viertelfinale ausgeschlossen.

Warum darf Spanien fünf Teams ins Rennen schicken? Die UEFA hat als Maßnahme zur Aufwertung der Europa League entschieden, den Sieger dieses Wettbewerbs in der Königsklasse starten zu lassen. Als erste Mannschaft dieser Regelung überhaupt rückt der FC Sevilla in die CL-Gruppenphase auf. Der FC Barcelona, Real und Atlético Madrid waren als erste Drei der zurückliegenden spanischen Meisterschaft qualifiziert, der FC Valencia setzte sich als Vierter in der Quali-Runde gegen den AS Monaco durch.

Wer sind die Favoriten auf den Titel? Ex-Botschafter und Experte Karl-Heinz Riedle sieht die „großen Vier“ vorn, wie er sagt. Damit meint er den FC Barcelona, den FC Bayern, Real Madrid und Chelsea. „Bei Manchester City weiß man nie genau, was sie zu leisten im Stande sind. Das ist so eine Blackbox. Es wird sicherlich auch wieder die eine oder andere Überraschung geben, vergangenes Jahr hatten wir die mit Juventus Turin, das muss man schon so sagen.“

Wann findet die erste Runde statt? Auftakt in die neue Saison ist am 15. bzw. 16. September. Das Achtelfinale wird am 14. Dezember in Nyon ausgelost.

mic

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare