Entscheidung des Trainers ist fix

Aufstellung des FC Bayern im DFB-Pokal: Kovac lässt vier Stars gegen Cottbus draußen

+
Niko Kovac muss mit dem FC Bayern in Cottbus ran.

Der FC Bayern tritt am Montagabend im DFB-Pokal bei Energie Cottbus an. Wen lässt Trainer Niko Kovac ran? Wir haben uns Gedanken zur Aufstellung gemacht.

Update vom 12. August, 19.56 Uhr: Der FC Bayern muss in der ersten Pokalrunde gegen den FC Energie Cottbus ran. Am Freitag beginnt bereits die Bundesliga-Saison, Trainer Niko Kovac muss darauf achten, die Belastung bestmöglich zu verteilen.

So rotiert der Coach ein wenig und lässt in der Viererkette Benjamin Pavard ran. Er komplettiert das erwartete Trio um Joshua Kimmich, David Alaba und Niklas Süle. Im Mittelfeld bekommt Renato Sanches neben Thiago und Corentin Tolisso eine Chance.

Vorne wirbeln Thomas Müller und Kingsley Coman neben Robert Lewandowski - Serge Gnabry wird noch geschont. Er könnte in der zweiten Halbzeit eine Option werden, genau wie Leon Goretzka, Jerome Boateng oder Rekordtransfer Lucas Hernandez. Sie alle müssen zunächst mit dem Platz auf der Bank vorlieb nehmen. Das Spiel können Sie in unserem Live-Ticker verfolgen.

Die Aufstellungen in der Übersicht:

FC Energie Cottbus: Moser - Hasse, Gehrmann, Koch, Hoppe - Eisenhuth, N. Geisler - F. Geisler, Taz - Brügmann, Rangelov

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Süle, Pavard, Alaba - Sanches, Thiago, Tolisso - Müller, Lewandowski, Coman

Aufstellung des FC Bayern im DFB-Pokal: Einer wird fehlen - Überrascht Kovac gegen Cottbus?

München - Die neue Saison klopft an die Tür, der FC Bayern München hat traditionellerweise große Ziele. Was ist für den Double-Gewinner in der neuen Spielzeit drin? Natürlich wollen die Roten angreifen - und mindestens wieder die Schale und den Pott holen.

Im DFB-Pokal wird es für die Mannschaft von Trainer Niko Kovac heute Abend schon ernst. Der FCB ist zu Gast bei Regionalligist Energie Cottbus - einst stand man sich noch in der Bundesliga gegenüber. Unvergessen ist Oliver Kahns verschossener Elfmeter gegen FCE-Kultkeeper Tomislav Piplica. 

FC Bayern im DFB-Pokal zu Gast bei Energie Cottbus: Auf welche Aufstellung setzt Trainer Niko Kovac?

17 Jahre später sieht man sich nun wieder. Wie wird Kovac seine Bayern aufstellen? Klar ist: Einen Leroy Sané oder Timo Werner wird man nicht in der Startaufstellung sehen. Die beiden deutschen Nationalspieler werden als Neuzugänge beim Rekordmeister gehandelt, nach Sanés Kreuzbandverletzung orientierte man sich nun zunächst um - und verpflichtete Ivan Perisic. Auch Philippe Coutinho könnte bald für die Münchner auf Torejagd gehen.

Im DFB-Pokal wird Kovac noch anderen Spielern sein Vertrauen schenken. Ob er nur vier Tage vor dem Bundesliga-Start gegen einen Viertligisten mit voller Kapelle anrückt? Bei angeschlagenen Spielern wird der Bayern-Coach wohl kaum ein Risiko eingehen. Ein Einsatz von Javi Martinez kommt somit wohl nicht infrage. Zuletzt hatte sich auch Jerome Boateng im Trainingslager eine leichte Blessur geholt.

DFB-Pokal: Energie Cottbus empfängt FC Bayern - Wer steht im Tor?

Tor: Sven Ulreich machte seinen Job als Vertreter von Manuel Neuer in den vergangenen Monaten gut. Im Pokal wird dann aber wohl wieder der Kapitän den Vorzug erhalten - auch, um den Ernstfall Bundesliga zu proben.

Abwehr: Im Trainingslager gegen Rottach-Egern feierte Lucas Hernandez sein Debüt. Darf er im Pokal gleich wieder ran? Fraglich, die Belastung war für ihn in letzter Zeit hoch. Wir sehen daher eher Boateng im Zentrum neben Niklas Süle. Auf den defensiven Außen wird Kovac wohl auf die eingespielten Kräfte setzen: Links David Alaba, rechts Joshua Kimmich.

DFB-Pokal: FC Bayern gegen Energie Cottbus - Wie sieht das Mittelfeld aus?

Mittelfeld: Vor der Abwehr werden die Bayern definitiv ohne Martinez auskommen müssen, der sich eine Knieverletzung zugezogen hat. So könnten im vom Kovac praktizierten Mix aus 4-1-4-1 und 4-3-3 Thiago als Regisseur und Leon Goretzka zusammen mit Corentin Tolisso als dynamische Achter auflaufen. Auch Renato Sanches machte seine Sache in der Vorbereitung gut - möglicherweise ist der Lohn ja ein Startelfeinsatz? Wir rechnen erst in der zweiten Halbzeit mit ihm.

DFB-Pokal: Energie Cottbus zuhause gegen den FC Bayern - Wer spielt im Sturm?

Angriff: Klar, Robert Lewandowski ist gesetzt. Zum Bundesliga-Start soll der Motor ja schon ins Rollen gekommen sein, der Pole muss sich einspielen. Aber wer stürmt neben ihm? Im Supercup gegen Dortmund hatten Kingsley Coman und Thomas Müller begonnen - im DFB-Pokal setzen wir auf Serge Gnabry statt Coman. Der deutsche Nationalspieler hatte zuletzt angeschlagen passen müssen, Kovac wird ihm vor dem Saisonstart aber nochmal einen Startelfeinsatz geben. Müller ist Müller - und wird deshalb gegen einen vermutlich tief stehenden Gegner immer wieder die Lücken reißen.

DFB-Pokal: FC Bayern muss zu Energie Cottbus - Welches System lässt Kovac spielen?

Formation: Der FC Bayern ist im Pokal zu Gast bei Viertligist Cottbus - für viele Kicker der Lausitzer wird es das Spiel des Lebens. Gegen den übermächtigen Gegner werden sie trotzdem nicht blind ins Verderben laufen und wohl eher auf Konter setzen. Wir rechnen also mit einem dominanten und offensiven FC Bayern - im 4-3-3. 

Zusammengefasst: Neuer - Kimmich, Süle, Boateng, Alaba - Tolisso, Thiago, Goretzka - Müller, Lewandowski, Coman.

In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts! Wo die Partie im TV oder im Stream übertragen wird, erfahren Sie hier.

akl

Auch interessant

Meistgelesen

Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München: So endete die Partie am 14. Spieltag
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München: So endete die Partie am 14. Spieltag
Unbekannter Bayern-Spieler läuft plötzlich in der Champions League auf - nur eingefleischte Fans kennen ihn
Unbekannter Bayern-Spieler läuft plötzlich in der Champions League auf - nur eingefleischte Fans kennen ihn
Carlo Ancelotti gewinnt 4:0 in der Champions League - und wird trotzdem danach rausgeworfen
Carlo Ancelotti gewinnt 4:0 in der Champions League - und wird trotzdem danach rausgeworfen

Kommentare