Glückslos oder Hammer-Gegner?

FC Bayern München: Die möglichen Gegner im Achtelfinale der Champions League

+
Welchen Gegner bekommt der FC Bayern München für das Achtelfinale der Champions League zugelost?

München - Wer sind die möglichen Gegner des FC Bayern München im Achtelfinale der Champions League? Vor der Auslosung zeigen wir alle möglichen Konstellationen.

Update vom 17. März 2017: Das wird ein Hammer-Spiel! La Bestia Negra gegen Real. Wir haben die wichtigsten Fakten zum Viertelfinale 2017 in der Champions League zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid zusammengefasst.

Update vom 16. März 2017: Glückslos oder Hammer-Gegner? Diese Clubs können die Bayern bei der Auslosung am Freitag bekommen. Wir zeigen alle möglichen Gegner des FC Bayern München im Viertelfinale der Champions League.

Update vom 12. Dezember 2016: Das Achtelfinale der Champions League wird ausgelost. Wir berichten natürlich im Live-Ticker von dem Ereignis. Sie sind also live dabei, wenn der Gegner des FC Bayern fest steht.

Update vom 11. Dezember 2016: Welche Gegner bekommen der FC Bayern, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen am Montag für das Achtelfinale zugelost? Wir haben zusammengefasst, wie Sie die Champions-League-Auslosung live im TV und im Live-Stream sehen können.

Dass der FC Bayern es zum Ende der Gruppenphase der Champions League in seiner Gruppe D „nur“ auf den zweiten Platz schafft, hätten vor Beginn der Saison wohl nur wenige Fans erwartet. Aber aufgrund einer kurzfristigen Herbst-Krise der Bayern und der Stärke von Atlético Madrid reichte es nicht zum Gruppensieg.

Auch der 1:0-Sieg der Bayern am Dienstag gegen die Spanier brachte den FCB in der Tabelle nicht mehr vor Atlético. Das ist für die Bayern-Fans im Gegensatz zu den vergangenen Jahren eine neue Situation. Mit den Münchnern als Gruppensieger konnte man immer davon ausgehen, dass im Achtelfinale wohl noch kein „Großer“ als Gegner droht. Wobei auch hier Ausnahmen die Regel bestätigen. Anfang 2016 musste der FC Bayern als Gruppensieger gleich zu Beginn der K.o.-Runde gegen Juventus Turin ran. Das könnte sich 2017 unter umgekehrten Vorzeichen wiederholen. Außerdem droht den Münchnern noch ein weiteres Hammerlos. 

Schauen wir also genauer hin, auf welche Mannschaften der FC Bayern München 2017 im Achtelfinale der Champions League treffen könnte. 

Diese Mannschaften haben sich neben dem FC Bayern für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert:

  • Gruppensieger: FC Arsenal (England), SSC Neapel (Italien), FC Barcelona (Spanien), Atlético Madrid (Spanien), AS Monaco (Frankreich), Borussia Dortmund (Deutschland), Leicester City (England) und Juventus Turin (Italien).
  • Gruppenzweite: Paris Saint-Germain (Frankreich), Benfica Lissabon (Portugal), Manchester City (England), FC Bayern München (Deutschland), Bayer Leverkusen (Deutschland), Real Madrid (Spanien), FC Porto (Portugal) und FC Sevilla (Spanien).

Wann finden die Achtelfinal-Begegnungen der Champions League 2017 statt

Schon vor der Auslosung, die am Montag den 12. Dezember im UEFA-Hauptquartier in Nyon (Schweiz) stattfindet, stehen die Termine für die Achtelfinal-Begegnungen fest: Die Hinspiele finden am 14./15. sowie am 21./22. Februar statt. Die Rückspiele am 7./8. sowie am 14./15. März.

Kann der FC Bayern im Achtelfinale der Champions League auf Borussia Dortmund treffen?

Nein. Die Regularien der UEFA verhindern sowohl, dass eine Mannschaft im Achtelfinale der Champions League gegen eine Mannschaft aus dem eigenen Land spielen kann als auch gegen einen Gegner aus der eigenen Vorrunden-Gruppe.

Somit kann der FC Bayern im Achtelfinale nicht auf Borussia Dortmund treffen. Es gibt also (noch) keine Neuauflage des CL-Finales 2013.

Auch Atlético Madrid (Erster in Gruppe D vor dem) FC Bayern scheidet für das Achtelfinale der Champions League als Gegner aus.

Das sind die möglichen Gegner des FC Bayern im Achtelfinale der Champions League

Nachdem wir nun ausgeschlossen haben, auf wen die Bayern NICHT im Achtelfinale treffen können, stellen wir nun die möglichen Gegner für die erste Phase der K.o.-Runde vor.

  • FC Arsenal: Nein, ein „Großer“ sind die Gunners nicht, allerdings können sie ein unangenehmer Gegner werden. In den vergangenen Jahren gab es mehrere Begegnungen im Achtelfinale der Champions League: Anfang 2013 gewann der FC Bayern das Hinspiel in London mit 3:1. Das Rückspiel entschieden die „Gunners“ zwar mit 2:0 für sich. Die Bayern kamen aufgrund der Auswärtstor-Regel aber weiter. Auch 2014 gewann der FC Bayern zunächst das Auswärtsspiel, diesmal mit 2:0. Das Rückspiel endete Unentschieden mit 1:1. Ende 2015 spielten die Bayern in der Gruppenphase gegen Arsenal. Die Münchner entschieden beide Spiele für sich (2:0 und 5:1).
  • SSC Neapel: Die Italiener fallen in die Kategorie: Machbarer Gegner. Aktuell rangiert die Mannschaft von Trainer Maurizio Sarri auf dem 4. Tabellenplatz der Serie A. Die Bayern wären gegen Napoli der haushohe Favorit. Zuletzt spielten die Münchner 2011 in der Gruppenphase gegen die Neapolitaner: Die Spiele endeten mit einem Unentschieden (1:1) und einem Bayern-Sieg (3:2).
  • FC Barcelona: Werte Bayern-Fans, das wäre Euer Hammer-Los. Eigentlich ein vorweggenommenes Finale. Für den FC Bayern wäre es eine Chance zur Revanche für das Halbfinal-Aus im Jahr 2015. Damals verloren die Bayern das Hinspiel in Barcelona mit 0:3. Ein 3:2-Sieg im Rückspiel in München sicherte den Bayern gerade noch so die Ehren. Man dürfte im Falle eines Achtelfinales gegen den FC Barcelona gespannt sein, ob dem neuen Trainer Carlo Ancelotti das gelingt, was Pep Guardiola dreimal hintereinander verwehrt blieb: Ein Sieg über einen spanischen Verein in der K.o-Runde der Champions League. Unter Jupp Heynckes zerlegten die Bayern den FC Barcelona im CL-Halbfinale 2013 mit  4:0 und 3:0
  • Leicester City: Auch gegen den amtierenden englischen Meister wäre der deutsche Rekordmeister der klare Favorit. Die Begegnung wäre auch spannend: Denn der FC Bayern spielte noch nie gegen Leicester. Auch wäre es eine Begegnung mit zwei deutschen England-Legionären: Bei Leicester City spielen Torwart Ron-Robert Zieler und Verteidiger Robert Huth. Letzterer kickt bereits seit 2001 in der Premier League, so dass es selbst beinharten Fußballfans schwer fallen dürfte, Huths letzten deutschen Verein zu benennen. Wir lösen auf: Es war der 1. FC Union Berlin.
  • AS Monaco: Die Gesichter der Bayern-Bosse dürften strahlen, wenn der FCB am Montag in Nyon für das Achtelfinale die Monegassen zugelost bekommt. Auch gegen AS Monaco wäre der FC Bayern der haushohe Favorit. Die Münchner trafen bislang noch in keinem internationalen Wettbewerb auf die Monegassen. Am Mittwoch demonstrierte bereits Bayer Leverkusen mit einem 3:0-Sieg, dass Monaco alles andere als eine Übermannschaft ist.
  • Juventus Turin: Gibt es ein Wiedersehen mit Juve im Achtelfinale? Die Italiener wären zweifelsohne ein unangenehmer Gegner für den FC Bayern. Und es wäre die Neuauflage des Achtelfinales qaus der Vorsaison. Im Februar spielten die Bayern zunächst Unentschieden (2:2) gegen Juve. Das dramatische Rückspiel im März entschieden die Münchner erst in der Verlängerung mit 4:2. Sollte der FC Bayern Juventus Turin als Gegner für das Achtelfinale 2017 zugelost bekommen, dann würde das Hinspiel in München stattfinden. Der Gruppenerste muss zunächst auswärts ran.

Wer wird Gegner im Achtelfinale der Champions League? Das meint Mats Hummels

Mit welchen Erwartungen gehen die Bayern ist Achtelfinale? Im Stile der Fußball-Binsenweisheit „Wer die Champions League gewinnen will, muss jeden Gegner schlagen können!“ kommentierte Mats Hummels die Situation. „Jacke wie Hose“ sei der Gegner im Achtelfinale, erklärte der Bayern-Verteidiger nach dem Einzug in die K.o.-Runde. „Vielleicht wird es direkt eine der besten Mannschaften von allen, vielleicht wird es vermeintlich leichter. Aber ich glaube nicht, dass es ein sehr leichtes Los geben wird. Wenn wir die nächste Runde gewinnen, war alles in Ordnung. Wenn wir uns gegen einen sehr schweren Gegner vielleicht selber ein Bein gestellt haben, werden wir uns noch ein bisschen ärgern.“

fro

Auch interessant

Meistgelesen

Shitstorm im Netz gegen Rüpel Ribéry: Franzose mal wieder im Glück?
Shitstorm im Netz gegen Rüpel Ribéry: Franzose mal wieder im Glück?
VfL-Trainer zum Robben-Elfer: „Fällt nicht, weil Hand dran ist“
VfL-Trainer zum Robben-Elfer: „Fällt nicht, weil Hand dran ist“
Bayern-PK: Heynckes glaubt an WM mit Neuer - Thiago in Startelf gegen Wolfsburg 
Bayern-PK: Heynckes glaubt an WM mit Neuer - Thiago in Startelf gegen Wolfsburg 
So endete VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München
So endete VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München

Kommentare