Babbel musste schmunzeln

"Meine Frau fragte nach dem Guardiola-Gerücht"

+
Markus Babbel

München - Markus Babbel wird in der kommenden Saison weder Assistent von Pep Guardiola bei Rekordmeister Bayern München noch Chefcoach beim Bundesligisten Schalke 04.

Das sagte der 40 Jahre alte Ex-Trainer von 1899 Hoffenheim der Bild am Sonntag. Von dem Guardiola-Gerücht habe er "das erste Mal gehört, als ich mit Magen-Darm-Grippe im Bett lag. Meine Frau fragte mich mit versteinerter Miene: 'Warum erfahre ich das wieder als Letzte?' Ich musste schmunzeln, wusste gar nicht, was los ist. Ich lese kaum Zeitungen, habe kein Internet. An dem Gerücht ist nichts dran."

Der Europameister von 1996, der vor Hoffenheim den VfB Stuttgart und Hertha BSC Berlin trainiert hatte, gab allerdings zu, im Kraichgau „gescheitert“ zu sein: „Hoffenheim und ich - das passte einfach nicht.“

Babbel wurde im Dezember des vergangenen Jahres beim Klub von Mäzen Dietmar entlassen. Auch Nachfolger Marco Kurz schaffte die Wende nicht. Hoffenheim ist als Tabellenvorletzter sieben Spieltage vor Saisonende akut vom Abstieg bedroht.

sid

 

Auch interessant

Meistgelesen

Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB-Star äußert sich vielsagend zum Interesse von Liverpool: „Es ist das beste Team der Welt...“
Klopp soll Bock auf Werner haben - RB-Star äußert sich vielsagend zum Interesse von Liverpool: „Es ist das beste Team der Welt...“
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Alaba als Innenverteidiger beim FC Bayern: Hat das Zukunft? Spieler äußert sich
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi
Havertz im Sommer zu den Bayern? Völler-Aussage klingt nicht nach klassischem Dementi

Kommentare