Lewys Stimmen bleiben dagegen in München

Ballon d'Or: Robben stimmte komplett für Barca

+
Robben gab seine Stimmen beim Ballon d'Or an Messi und dessen Teamkameraden.

München - Bei der Weltfußballerwahl spielte dieses Jahr keiner der Bayern-Spieler eine Rolle. Arjen Robben gab seine Stimmen beim Ballon d'Or gar komplett nach Spanien.

Im vergangenen Jahr hatte es noch Zwistigkeiten nach der Wahl des Weltfußballers beim FC Bayern gegeben. Der Grund: Robert Lewandowski hatte Cristiano Ronaldo an Platz eins gesetzt statt einen seiner FCB-Kollegen. Diesmal wählte der Pole mit Manuel Neuer, Arturo Vidal und Thomas Müller drei Teamkameraden – im Gegensatz zu Arjen Robben.

Der Holländer setzte das Barça-Trio um Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez auf die ersten drei Ränge. FCB-Sportvorstand Matthias Sammer meinte zu Robbens Entscheidung: „Die Spieler sind alt genug, ich muss ja nicht alles kommentieren und bewerten.“

Die tz zeigt, wie die wahlberechtigten FCB-Stars sowie Jogi Löw und DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger votierten:

Jogi Löw: Neuer (5 Pkt.), Müller (3), Kroos (1).

Bastian Schweinsteiger: Neuer (5), Müller (3), Neymar (1).

Robert Lewandowski: Neuer (5), Vidal (3), Müller (1).

Arjen Robben: Messi (5), Neymar (3), Suarez (1).

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen

Kommentare