Fan trennt sich von besonderem Stück

Bares für Rares: Unscheinbare FC-Bayern-Rarität ist sehr wertvoll - Horst Lichter staunt: „Alter Schwede“

Bares für Rares Horst Lichter
+
Horst Lichter (Mitte) bringt die Actionfigur zum Staunen.

Ist das wirklich so viel wert? „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter staunte, als er hörte, wie viel eine FC-Bayern-Rarität bringen kann.

Pulheim - Fans des FC Bayern dürften bei der ZDF-Reihe „Bares für Rares“ dieser Tage besonders aufgehorcht haben. Denn Frank Kaim (50) aus Rothenkirchen in Franken brachte, gekleidet im Bayern-Pulli, ein besonderes Stück mit in die Show: eine Franz-Beckenbauer-Actionfigur, inklusive Autogramm vom Kaiser.

Bares für Rares (ZDF): Actionfigur von Franz Beckenbauer unterm Hammer

Experte Sven Deutschmanek ist begeistert. „Wenn wir die Originalverpackung noch hätten, das wär sensationell“, so der Fachmann. Doch die hübsche Schachtel hat der Verkäufer selbst gebastelt. Die Figur sei in Hongkong produziert worden, so Deutschmanek. „77 hat er ja bei New York Cosmos gespielt, dadurch ist die sicherlich entstanden. Die Trikotwahl hat man jetzt anders genommen, da hat man die von den Bayern genutzt.“ Denn die Beckenbauer-Figur ist in Bayern-rot gekleidet. Insofern ist es genau genommen so ein bisschen FC-Bayern-Rarität und so ein bisschen New-York-Cosmos-Rarität also. Der kleine Kaiser kann jedenfalls nicht nur schick dastehen, sondern durch eine Torschussautomatik auch das Bein bewegen.

„Bares für Rares“-Experte Sven Deutschmanek zeigt die Action-Figur.

Wie viel soll das Stück bringen? „Ich muss ehrlich sagen: Mein Wunschpreis wär 1000 Euro“, so der Verkäufer. Dass die Figur so wertvoll sein soll, bringt Moderator Horst Lichter zum Staunen: „Alter Schwede!“ Doch Frank Kaim beruft sich auf einen Bericht im FC-Bayern-Magazin, wonach die Figur weit über 1000 Euro wert sei. Experte Deutschmanek ist nicht weit weg davon. „Ab 800 und dann 1000, könnt sogar noch ein bisschen mehr werden.“

Frank Kaim (l.) stellt die Rarität den Händlern vor.

Bares für Rares (ZDF): Händler bieten sich bei FC-Bayern-Rarität hoch

Im Händlerraum sind die potenziellen Ankäufer angetan. Daniel Meyer startet („Seien Sie mir nicht böse“) zwar erst mal niedrig mit 150 Euro. Doch die Interessierten steigern sich schnell hoch. „Die ist auch so nicht mehr zu kriegen“, feuert Kaim das Gefecht an. Der erste Bieter ist auch der letzte: Händler Meyer kriegt für 750 Euro den Zuschlag. Und der kleine Franz Beckenbauer wechselt den Besitzer. Zwar am Ende nicht für die erhofften 1000 Euro, die als Forderung Lichter den „Alter Schwede!“-Ausruf entlockten. Aber einen solchen Verkaufspreis bei der Actionfigur hätte der Moderator wohl ursprünglich trotzdem nicht erwartet. Zwischen Lichter und Deutschmanek gab es bei „Bares für Rares“ unlängst dicke Luft vor laufender Kamera. (lin)

Auch interessant

Kommentare