Badstuber zurück

Ribéry fällt aus - Schweinsteiger "auf der Kippe"

+
Franck Ribéry kann derzeit nur eingeschränkt trainieren.

München - Der Einsatz von Bastian Schweinsteiger im Viertelfinale des DFB-Pokals am Mittwochabend bei Bayer Leverkusen steht nach Angaben des FC Bayern „auf der Kippe“. Franck Ribéry fällt definitiv aus.

Bastian Schweinsteiger war beim 1:0-Sieg im Bundesligaspiel am Samstag bei Borussia Dortmund in der 58. Minute ausgewechselt worden. Er laboriert an einer Kapselverletzung im linken Sprunggelenk.

Am Montag legte Schweinsteiger eine Trainingspause ein. Nicht am Mannschaftstraining teil nahm außerdem Franck Ribéry. Der Franzose hat nach wie vor ebenfalls Probleme mit seinem Sprunggelenk, befindet sich aber immerhin wieder im Lauftraining. Einen Einsatz gegen Leverkusen schloss der Franzose allerdings am Rande des Regionalligaderbys zwischen dem FC Bayern II und dem TSV 1860 München II am Sport1-Mikrofon aus. Holger Badstuber dagegen kehrte nach muskulären Problemen ins Mannschaftstraining zurück.

Unterdessen wird der FC Bayern vier Wochen auf Tom Starke verzichten müssen. Wie der deutsche Rekordmeister am Montag mitteilte, zog sich der 34 Jahre alte Torhüter am Sonntag im Training einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zu.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare