1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Bastian Schweinsteiger: Treffen mit Dzeko statt Bankett

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bastian Schweinsteiger
Bastian Schweinsteiger (l.) schoss sein drittes Tor in dieser Champions-League-Saison. © M.I.S

München - Der tragische Held von Manchester war Bastian Schweinsteiger. Erst das Tor, dann der Platverweis. Anstatt beim Bankett zu feiern, traf er sich mit einem Ex-Bundesliga-Profi.

Bastian Schweinsteiger war der tragische Held von Manchester. Er trieb nach dem Rückstand seine Bayern nach vorne und vollendete den schönsten Angriff der Münchner nach toller Vorarbeit von Mario Mandzukic mit einem satten Linksschuss in den linken Winkel zum 1:1. Aber in der 90. Minute sah Schweinsteiger nach einem Tackling gegen Rooney die Gelb-Rote Karte und wird im Rückspiel fehlen.

Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass der Vize-Kapitän keine große Lust zum Feiern hatte. Der 29-Jährige verließ das Bayern-Bankett im Hotel "Mariott Worsley Park" schon um 23.33 Uhr - 21 Minuten, nachdem Karl-Heinz Rummenigge es eröffnet hatte.

Starker Bayern-Auftritt im Theatre of Dreams - Bilder und Noten

Stattdessen zog es Schweinsteiger in die Hotel-Lobby. Dort unterhielt er sich nach Informationen der Bild bis nach Mitternacht mit: Edin Dzeko. Der ehemalige Bundesliga-Profi spielt bei United Stadt-Konkurrenten City und besuchte die Münchner in ihrer luxuriösen Unterkunft.

ms

Auch interessant

Kommentare