Ein Blick zurück

Schweinsteiger: Die wichtigsten Momente seiner Bayern-Zeit

+
Vor Freude völlig aufgelöst: Bastian Schweinsteiger nach dem Champions-League-Gewinn 2013.

München - 17 Jahre schnürte Bastian Schweinsteiger die Fußballstiefel für den FC Bayern. Er kam als wilder Jungspund - und geht als "Fußball-Gott". Wir fassen seine Höhe- und Tiefpunkte beim FCB zusammen.

Er war die Ikone seines Clubs, von den Fußball-Fans geliebt, von den Gegnern respektiert. Doch trotz jahrzehntelanger Treue und unzähligen Titeln hat Bastian Schweinsteiger die Bayern verlassen - mehr oder weniger freiwillig.

Der Weltmeister, der nach 17 Jahren vom FC Bayern München zu Manchester United wechselt, sucht noch einmal eine Herausforderung in der Schlussphase seiner Karriere. Der 30-Jährige sprach zwar von „einer sehr harten Entscheidung“. Doch der Anruf seine Ex-Trainers Louis van Gaal aus Manchester kam zum rechten Moment. Der „Fußball-Gott“ der Bayern-Fans spielte zuletzt nicht mehr die gewünschte Rolle im zentralen Mittelfeld.

Im Jahr 2002 debütierte der damals 18-Jährige in der Champions League für die Bayern, 13 Jahre später geht er als "Fußballgott".

Wir haben die wichtigsten Momente Schweinsteigers in seiner Zeit beim FC Bayern noch einmal zusammengefasst:

Bastian Schweinsteiger - seine Zeit beim FC Bayern

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"

Kommentare