Späte Rache für Schmähgesang

Frech! Großkreutz parodiert Schweini in Video

+
Bastian Schweinsteiger (r.) und Kevin Großkreutz.

München - Seit der WM in Brasilien sind Bastian Schweinsteiger und Kevin Großkreutz dicke Kumpels. Die Freundschaft lebt auch davon, dass beide im gegenseitigen Umgang nicht zimperlich sind.

Gemeinsam hatten die beiden Nationalspieler während der WM im deutschen WM-Lager Campo Bahia die Casa Ocara 04 bewohnt. Schweinsteiger in der Master Ocean View Suite 1 im Obergeschoss, Großkreutz in der Ocean View Suite 6 im Untergeschoss. Richtige Kumpels waren die zwei in den Weltmeisterschaftstagen von Brasilien geworden, und das trotz aller Rivalitäten zwischen den Vereinen der beiden Kicker - der FC Bayern auf der einen, Borussia Dortmund auf der anderen Seite.

Seit den glorreichen Tagen in Südamerika ist viel passiert, auch zwischen den beiden Spaßvögeln, die im Umgang miteinander anscheinend gerne auch mal ein wenig rauer sind. Unvergessen das in der Sommerpause an die Öffentlichkeit gelangte Video von Bastian Schweinsteiger, in dem er auf seiner Geburtstagsparty lautstark den Song "BVB Hurensöhne" anstimmte. Die Entschuldigung des Münchners folgte unmittelbar, sodass ihm nicht einmal Ur-Borusse Kevin Großkreutz, selbst kein Kind von Traurigkeit, was das Über-die-Stränge-Schlagen betrifft, lange böse sein konnte. „Hey Schweini! Die Aktion war nicht cool, aber ich verstehe deine Erklärung zu diesem Thema und ich werde niemals vergessen was du alles für mich getan hast!“, antwortete Großkreutz damals via Facebook. Dabei postete der Dortmunder ein Bild von sich und Schweinsteiger - beide mit einer Flasche Bier in der Hand, und schrieb dazu: "Jeder Mensch macht Fehler und damit muss das Thema durch sein!"

Von wegen. Wie die "Sport Bild" berichtet, kursiert in Dortmunder Spielerkreisen nämlich seit geraumer Zeit ein Video, in dem Großkreutz seinen Kumpel Schweinsteiger mächtig auf die Schippe nimmt: Schweini hatte damals seine Entschuldigung per Videobotschaft versandt. Darin war der Spieler im weißen Hemd und mit hinter dem Rücken verschränkten Armen vor der Kamera gestanden und hatte sich artig für seinen Schmähgesang entschuldigt. Großkreutz soll auf dieses Video mit einer Parodie reagiert haben, in dem er genau so vor der Kamera steht wie der reuige Sünder, und Schweinis Entschuldigungsworte Wort für Wort herunter betet. Der Clip soll in Dortmund derzeit der große Lacher sein.

Mancher Bayern-Fan dürfte an dieser Stelle süffisant in sich hineinlächeln und denken, dass man ansonsten in Dortmund derzeit ja nicht viel zu lachen hat ... Dieser Spaß sei den Borussen also gegönnt.

Pressestimmen: "Bayern-Lawine überrollt die Roma"

Pressestimmen: "Bayern-Lawine überrollt die Roma"

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben
Kristin Demann soll auf Sicht Melanie Behringer beerben

Kommentare