Vogel: "Bin stolz auf meine Jungs!"

Bayern-Amateure besiegen Buchbach

+
Patrick Weihrauchs 1:0 war der Dosenöffner beim Sieg der kleinen Bayern gegen den TSV Buchbach.

FC Bayern München II - Elf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Jahn Regensburg und drei Spiele weniger hatte der FC Bayern München II vor dem Nachholspiel gegen den TSV Buchbach. Mit dem 3:0-Sieg vomm Mittwochabend schob sich die Reserve des Rekordmeisters auf Rang zwei vor.

Eine neue Serie wolle er starten, sagte Heiko Vogel vor der Nachholpartie seiner Mannschaft gegen den TSV Buchbach. Der Anfang verlief mit dem 3:0-Sieg der kleinen Bayern gegen den Dorfverein aus dem Landkreis Mühldorf verheißungsvoll.Dabei hatten die kleinen Bayern mit den tiefstehenden Buchbachern anfangs einige Probleme. Dominant wie meistens aber ohne zwingende Abschlüsse verliefen die ersten 25 Minuten, ehe die Gäste einen ersten Konter setzten. Andreas Rössl konnte den Fernschuss aber parieren. Fast im Gegenzug ging die Vogel-Elf in Führung: Nach einer Kombination über Kurt, Ribery und Weihrauch wurden zwei Abschlüsse von Buchbacher Abwehrbeinen geblockt. Der dritten Versuch von Weihrauch überquerte dann aber die Linie. (26.) Danach kam die Bayern-Reserve zu weiteren Chancen, unter anderem trafen Lappe und Pantovic den Pfosten. Zur Halbzeit stand es aber 'nur' 1:0.Der Chancenwucher hätte sich in Halbzeit zwei beinahe gerächt. „Als Bruci (Christian Brucia, Anm. d. Red.) allein auf den Torwart zugelaufen ist, von hinten empfindlich gestört wurde, aber trotzdem mit der Stiefelspitze noch zum Abschluss kam, dachten wir auf der Bank: Jetzt gibt es Elfmeter“, sagte Buchbachs Coach Anton Bobenstetter. Der Pfiff von Referee Lukas Färber blieb aber aus (57.). Weil aber ein Drehschuss von Leberfinger nach 60 Minuten von Bayern-Keeper Rössl pariert werden konnte und Bauer alleine vor dem Tor verzog (71.), behielten die kleinen Bayern die knappe Führung.Kurz vor Schluss machte die Vogel-Truppe dann den Deckel drauf: Lappe ging über die rechte Seite durch und bediente den mitgelaufenen Green in der Mitte mustergültig. Der US-Nationalspieler hatte keine Probleme, den Ball zum 2:0 über die Linie zu drücken (87.). Kurz vor dem Schlusspfiff tauchte Kapitän Lappe dann allein vor dem Buchbacher Gehäuse auf und erzielte mit einem gewaltigen Schuss den 3:0-Endstand.Heiko Vogel war hernach glücklich mit dem Ergebnis und der Vorstellung seiner Mannschaft. „Alles in allem bin ich sehr stolz auf meine Jungs. Es war ein völlig verdienter Sieg." Kritisch sah er allenfalls die Chancenverwertung: „In der ersten Halbzeit hätten wir den Spielstand deutlicher gestalten müssen. Nach der Pause war es dann ausgeglichener. Durch das 2:0 konnten wir dann aber den Deckel drauf machen", so der 39-Jährige.

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!

Kommentare