Bilder vom Rettungsspiel der Bayern gegen Aachen

1 von 8
Der 5:2 (2:1)-Erfolg von Bayern  München war zweitrangig - im Vordergrund stand die Rettungsaktion für den insolventen Drittligisten Alemannia Aachen. Der deutsche Rekordmeister verzichtete im Testspiel auf eine  Antrittsgage, um der finanziell angeschlagenen Alemannia auf diese  Weise zu helfen.
2 von 8
Der 5:2 (2:1)-Erfolg von Bayern  München war zweitrangig - im Vordergrund stand die Rettungsaktion für den insolventen Drittligisten Alemannia Aachen. Der deutsche Rekordmeister verzichtete im Testspiel auf eine  Antrittsgage, um der finanziell angeschlagenen Alemannia auf diese  Weise zu helfen.
3 von 8
Der 5:2 (2:1)-Erfolg von Bayern  München war zweitrangig - im Vordergrund stand die Rettungsaktion für den insolventen Drittligisten Alemannia Aachen. Der deutsche Rekordmeister verzichtete im Testspiel auf eine  Antrittsgage, um der finanziell angeschlagenen Alemannia auf diese  Weise zu helfen.
4 von 8
Der 5:2 (2:1)-Erfolg von Bayern  München war zweitrangig - im Vordergrund stand die Rettungsaktion für den insolventen Drittligisten Alemannia Aachen. Der deutsche Rekordmeister verzichtete im Testspiel auf eine  Antrittsgage, um der finanziell angeschlagenen Alemannia auf diese  Weise zu helfen.
5 von 8
Der 5:2 (2:1)-Erfolg von Bayern  München war zweitrangig - im Vordergrund stand die Rettungsaktion für den insolventen Drittligisten Alemannia Aachen. Der deutsche Rekordmeister verzichtete im Testspiel auf eine  Antrittsgage, um der finanziell angeschlagenen Alemannia auf diese  Weise zu helfen.
6 von 8
Der 5:2 (2:1)-Erfolg von Bayern  München war zweitrangig - im Vordergrund stand die Rettungsaktion für den insolventen Drittligisten Alemannia Aachen. Der deutsche Rekordmeister verzichtete im Testspiel auf eine  Antrittsgage, um der finanziell angeschlagenen Alemannia auf diese  Weise zu helfen.
7 von 8
Der 5:2 (2:1)-Erfolg von Bayern  München war zweitrangig - im Vordergrund stand die Rettungsaktion für den insolventen Drittligisten Alemannia Aachen. Der deutsche Rekordmeister verzichtete im Testspiel auf eine  Antrittsgage, um der finanziell angeschlagenen Alemannia auf diese  Weise zu helfen.
8 von 8
Der 5:2 (2:1)-Erfolg von Bayern  München war zweitrangig - im Vordergrund stand die Rettungsaktion für den insolventen Drittligisten Alemannia Aachen. Der deutsche Rekordmeister verzichtete im Testspiel auf eine  Antrittsgage, um der finanziell angeschlagenen Alemannia auf diese  Weise zu helfen.

Bayern beim "Rettungsspiel" bei Alemannia Aachen - Die Bilder

auch interessant

Meistgesehen

Bayern siegt dank Last-Minute-Lewy: Vier 5er und eine 1
Bayern siegt dank Last-Minute-Lewy: Vier 5er und eine 1

Kommentare