Wirbel um Aussagen über Guardiola

Nach Pep-Kritik: Hojbjerg-Berater rudert zurück

+
Pierre-Emile Hojbjerg ist inzwischen mit dem FC Augsburg ins Trainingslager nach Belek abgereist.

München - Groß war der Wirbel um die Aussagen von Pierre-Emile Hojbjerg über Bayern-Coach Pep Guardiola, die eine dänische Zeitung abdruckte. Nun nimmt Hojbjerg-Berater Lerby Stellung.

Ungewöhnlich forsch und gar nicht Gentleman-like waren die Aussagen von Pierre-Emile Hojbjerg, die in der dänischen Zeitung "Ekstra Bladet" zu lesen waren. Nach seiner Leihe zum FC Augsburg hatte sich der Mittelfeldspieler kritisch über Bayern-Trainer Pep Guardiola geäußert. "Ich hatte früh Erwartungen und Ambitionen. Doch das passte nicht in Peps Gedanken", wurde der dänische Jungstar zitiert. Zudem seien während der Zusammenarbeit beim deutschen Rekordmeister "einige wütend machende Dinge gesagt" worden. Und die Entscheidung, Hojbjergs Vertrag beim FC Bayern bis 2018 zu verlängern, gehe nicht auf die Initiative Guardiolas, sondern auf andere Entscheidungsträger im Verein zurück.

Hojbjerg-Berater Sören Lerby.

Doch nun soll Hoibjerg das alles gar nicht so gesagt oder gemeint haben? Das behauptet zumindest sein Berater Sören Lerby. Gegenüber dem "Kicker" äußerte sich der Ex-Bayern-Profi zu der Geschichte: "Das hat Pierre so nicht gesagt. Das ist völliger Blödsinn." Lerby verweist ein angespanntes Verhältnis zwischen Hojbjerg und dem Coach ins Reich der Fabeln: "Guardiola und Pierre hatten vor dem Wechsel noch zwei super Gespräche." Zwischen den beiden herrsche kein Konfliktpotenzial.
Lügt hier also jemand? Hat die dänische Zeitung die Aussagen Hojbjergs ohne dessen Autorisierung gedruckt und ihm einfach kritische Worte in den Mund gelegt? Oder versucht Lerby in seiner Funktion als Berater nur, den entstandenen Brandherd zu löschen? Auflösung unwahrscheinlich...

Hojbjerg wechselte in der vergangenen Woche zum FC Augsburg, auf Leihbasis für ein halbes Jahr. Bei den Fuggerstädtern soll der 19-Jährige mehr Spielpraxis sammeln und dann im Sommer aller Voraussicht nach an die Säbener Straße zurückkehren.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Rummenigge: Nur so locken wir absolute Topstars zum FC Bayern
Rummenigge: Nur so locken wir absolute Topstars zum FC Bayern
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare