Ausstellung in der Erlebniswelt

FCB erinnert an Manchester-Unglück von 1958

+
Karl-Heinz Rummenigge in der Erlebniswelt des FC Bayern.

München - Vor 57 Jahren ereignete sich auf dem Flughafen Riem ein tragisches Schicksal: Ein Flugzeug mit den Spielern von Manchester United stürzte ab, acht Kicker kamen ums Leben. Nun gedenkt der FC Bayern der Katastrophe mit einer Ausstellung.

Am 6. Februar 1958 ereignete sich in München die schwärzeste Stunde in der Geschichte von Manchester United: der Flugzeugabsturz in München-Riem, bei dem acht Spieler des englischen Rekordmeisters ums Leben kamen.

Die Erinnerung daran verblasst nie. Am kommenden Freitag, den 6. Februar 2015, gedenken Englands Fußballlegende Sir Bobby Charlton, Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter der Katastrophe vor 57 Jahren. Bobby Charlton selbst war einer der damals legendären „Busby Babes“, er überlebte als 20-Jähriger den Absturz.

Bis heute ist die Flugzeugkatastrophe von München in der Geschichte des Fußballs unvergessen. Laufend legen Fans aus aller Welt beim Gedenkstein am „Manchesterplatz“ im Stadtteil Trudering Blumen, Trikots und andere Erinnerungsstücke nieder.

2015 sorgt nun der FC Bayern mit einer dauerhaften Ausstellung in der Erlebniswelt in der Allianz Arena dafür, dass die Erinnerung weiter fortlebt. Die Gedenkstätte inmitten der Ausstellung zeigt ein wichtiges Stück Münchner Zeit- und Fußballgeschichte und stellt zudem die besondere Verbundenheit zwischen dem FC Bayern München und Manchester United dar.

tz/pm

Auch interessant

Meistgelesen

Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare