Solidarität mit City-Anhängern

FCB-Anhänger kündigen Tribünen-Protest an

München/Manchester - Die Fanvereinigung Club Nr. 12 des FC Bayern hat alle mitreisenden Anhänger der Münchner nach Manchester aufgefordert, an einer Protestaktion der City-Fans teilzunehmen.

Leere Ränge in Moskau: Im Hintergrund sieht man im den Büroturm, in dem die FCB-Fans saßen (Pfeil).

Beim Spiel des FC Bayern in der Champions League am Dienstag ruft der Club Nr. 12 des deutschen Rekordmeisters zu einer gemeinsamen Aktion mit den Anhängern von Manchester City auf. Hintergrund sind die Rahmenbedingungen, in denen die Auswärtsspiele beider Vereine bei Gruppengegner ZSKA Moskau abliefen. Während die Münchner Anhänger trotz des Zuschauerausschlusses die Partie auf einem Hochhaus verfolgen konnten, wurde den City-Fans der Zutritt zu dem Gebäude verwehrt. Es kam vor ort sogar zu tätlichen Übergriffen.

"Als Protestaktion hatten sich die City-Fans daraufhin beim Rückspiel nach dem Einlaufen der Mannschaften umgedreht, um während der Champions-League-Hymne der UEFA symbolisch den Rücken zuzukehren und ihr Missfallen akustisch zum Ausdruck zu bringen", wie der Club Nr. 12 in einer Pressemitteilung vom Montag berichtet. "Diese Aktion soll beim morgigen Spiel in Manchester wiederholt werden."  

Somit sind alle mitreisenden Bayern-Fans aufgerufen, sich am Dienstag im Etihad Stadium ebenfalls an der Aktion der Manchester-Fans zu beteiligen! "Das respektlose Verhalten der UEFA gegenüber den treuesten Fans kann nicht mehr weiter hingenommen werden", erklärt der Club Nr. 12.

Rubriklistenbild: © MIS

auch interessant

Meistgelesen

Boateng verliert Streit vor Gericht in Hamburg
Boateng verliert Streit vor Gericht in Hamburg
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch

Kommentare