Bayer 04 fordert den Meister in der Arena

Nach den Länderspielen kommt nun Leverkusen: Bayern heiß auf den Triple-Start

+
Jubeln die Bayern gegen Leverkusen weiter?

Zwei Spiele, zwei Siege – mit einem weiteren Dreier am Samstag daheim gegen Bayer Leverkusen (15.30 Uhr, Sky) ist Bayerns Triple-Start unter Niko Kovac in der Bundesliga perfekt.

München - Am Dienstag starten die Münchner mit einem öffentlichen Training um zehn Uhr in die Vorbereitung auf das anstehende Ligaspiel. Verzichten muss Kovac auf David Alaba und Renato Sanches, die gestern noch mit ihren Nationalteams unterwegs waren. Die deutschen Nationalspieler stehen wieder auf dem Rasen an der Säbener Straße.

„Drei Spiele, drei Siege – das ist natürlich das Ziel beim FC Bayern“, gibt Innenverteidiger Niklas Süle die Richtung vor. Nur ein paar Tage nach dem Leverkusen-Knaller eröffnet der FCB in Lissabon die Champions-League-Saison. Sehr zur Freude von Thomas Müller, wie er im Gespräch mit der tz* verrät: „Wir haben ein straffes Programm, jetzt geht die Saison richtig los, es geht ans Eingemachte. Jetzt kommt die Champions League dazu, eine hohe Belastung und auch gute Gegner. Deswegen sind wir absolut gefordert. Dementsprechend freut man sich drauf, dementsprechend werden es aber auch anstrengende Wochen!“ Süle ergänzt: „Jetzt kommt bald das Schönste im Vereinsfußball mit der Champions League. Da wollen wir gleich einen guten Start hinbekommen, wie wir es in der Liga geschafft haben.

Lesen Sie auch: Tänzer aus zwei Welten: Was „Otschi“ Wriedt beim FC Bayern anstrebt

Müller: Leverkusen kommt mit Groll im Bauch

Ob die Länderspielpause den deutschen Rekordmeister aus dem Rhythmus gebracht hat? Müller: „Grundsätzlich ist Einstellung und Qualität die gleiche, aber im Fußball wird man an Ergebnissen gemessen. Darum müssen wir jedes Spiel mit 0:0 anfangen.“ Süle glaubt jedenfalls nicht an einen Länderspiel-Rückschritt: „Wir sind jetzt auch schon eine Weile bei Bayern wieder voll im Saft. Wir hatten eine kurze Vorbereitung, aber eine sehr, sehr harte“, sagt er und mein in Sachen Königsklasse: „Da wollen wir gleich einen guten Start hinbekommen, wie wir es in der Bundesliga geschafft haben.“

Lesen Sie auch:  Nach DFB-Einsatz: Drängt Joshua Kimmich nun auf Positionswechsel beim FC Bayern?

Der gute wird zum perfekten Start, wenn das bayerische Star-Ensemble gegen die Werkself keine Punkte liegen lässt. Thomas Müller warnt seine Kollegen schon mal vorsichtshalber: „Gerade Leverkusen wird jetzt mit Groll im Bauch kommen. Dementsprechend schwierig schätze ich das Spiel ein.“ Die vielversprechende Leverkusener Mannschaft ist mit zwei Pleiten in die Saison gestartet. Heiko Herrlich steht bereits jetzt in der Kritik. Es gibt leichtere Aufgaben, als sich in München aus der Krise zu schießen.

bok

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Sandro Wagner zu türkischem Top-Klub? Überraschende Wende wegen Leihangebot
Sandro Wagner zu türkischem Top-Klub? Überraschende Wende wegen Leihangebot
„Man muss über neue Spieler nachdenken“: Bayern-Star bemängelt Kader und hat klare Botschaft
„Man muss über neue Spieler nachdenken“: Bayern-Star bemängelt Kader und hat klare Botschaft
FC Bayern: Super-Einkauf dank Rekord-Umsatz immer wahrscheinlicher
FC Bayern: Super-Einkauf dank Rekord-Umsatz immer wahrscheinlicher
James Rodriguez: Mit diesen Vorgaben von Niko Kovac soll er fremdeln
James Rodriguez: Mit diesen Vorgaben von Niko Kovac soll er fremdeln

Kommentare