Ansage an die Konkurrenz

Lahm droht: "Wir sind langsam bei 100 Prozent"

+
Philipp Lahm und seine Bayern haben ihren Rhythmus offenbar gefunden.

München - Die Entscheidung gegen ManCity fiel in der Schlussminute - die Bayern scheinen auch körperlich wieder in Form zu sein. Bayern-Boss Rummenigge ist voll des Lobes.

Ruhig war es Donnerstag Vormittag an der Säbener Straße, fast schon idyllisch. Die Sonne strahlte auf das Trainingsgelände, einige Hundert Fans warteten auf ihre Stars. Während die Reservisten unter Aufsicht von Pep Guardiola trainierten, war für die Startelf gegen Manchester lockeres Ausradeln angesagt – und damit das komplette Kontrastprogramm zum emotionsgeladenen Abend zuvor.

Den hatte der FC Bayern dank Jerome Boateng zwar erst spät, aber völlig verdient erfolgreich beendet. Das 1:0 gegen Manchester City bescherte den Münchnern einen Auftakt nach Maß in der Königsklasse. Doch fast noch wichtiger als das Ergebnis war der engagierte Auftritt der Roten, nicht nur für Matthias Sammer. „Für mich war es wichtig zu sehen, wie stabil die Mannschaft ist. Sie hat gefightet und sich sehr gut präsentiert“, lobte der Sportvorstand und Philipp Lahm ergänzte: „Man hat gesehen, dass wir fit sind.“ Trotz holpriger Vorbereitung und den vielen Verletzungssorgen kommt die Münchner Maschinerie ins Rollen. Jetzt geht’s richtig los!

Lahm: Spätes Tor ist "immer etwas Besonderes"

Auch der Boss der Bayern hatte nur lobende Worte für seine Mannschaft übrig. „Ich glaube, wir haben die beste Saisonleistung abgerufen. Wir haben schönen Fußball gespielt und gegen den englischen Meister wahnsinnig viele Torchancen herausgespielt“, befand Karl-Heinz Rummenigge. Die Verwertung eben jener Chancen war jedoch das Manko am Mittwoch. Gerade in der ersten Halbzeit ließen die Bayern in Person von Thomas Müller (1., 19.), Mario Götze (21.) und Robert Lewandowski (36.) beste Chancen aus. Aber: So konnten sich die Roten nicht entspannt zurücklehnen, waren 90 Minuten lang gefordert nach vorne zu spielen.

Diese Aufgabe erledigten sie mit Bravour und holten sich nebenbei noch eine Menge Selbstvertrauen. „Wie wir das Spiel kontrolliert und uns Chancen erarbeitet haben, sollte uns Hoffnung für die nächsten Wochen machen“, analysierte Müller. Der späte Treffer von Boateng pushte die Bayern zusätzlich. „Das ist immer etwas Besonderes. Man hat ja gesehen, wie die Mannschaft gejubelt hat“, sagte Lahm später der tz.

Müde Bayern-Stars: Radln macht die Beine munter

Müde Bayern-Stars: Radln macht die Beine munter

Auch wenn Guardiola stets betont, dass seine Mannschaft noch Zeit bis zur Winterpause brauche, präsentierte sich der FCB in erstaunlich guter Form. „Ich fühle mich gut und ich glaube, da kann ich auch für die anderen sprechen“, verriet Lahm der tz, bevor sein nächster Satz für die Konkurrenz fast schon wie eine Drohung klingen musste: „So langsam haben wir unseren Rhythmus gefunden und sind wieder bei 100 Prozent.“

sw, lop, thi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare