Heftige Kritik am Bayern-Coach

Mandzukic tritt böse gegen Pep Guardiola nach

+
Kamen offenbar in ihrer gemeinsamen Zeit beim FC Bayern nicht sonderlich gut aus: Mario Mandzukic (l.) und Pep Guardiola.

München - Mario Mandzuic ist offenbar immer noch nicht gut auf seinen Ex-Trainer Pep Guardiola zu sprechen. Der kroatische Knipser wirft dem Bayern-Coach vor, ihn um die Torjägerkanone gebracht zu haben.

In der Berufswelt fällt bei Trennungen oft der Satz: "Man sieht sich immer zwei Mal im Leben". Damit ist gemeint, dass man im Nachhinein nicht noch böse Worte über ehemalige Kollegen oder Vorgesetzte verlieren sollte - könnte ja gut sein, dass man irgendwann später noch einmal auf die Dienste des Ex-Kollegen oder -Chefs angewiesen ist. Für Mario Mandzukic scheint dieses Gebot allerdings nicht zu gelten.

Mandzukic: "Guardiola war nicht fair zu mir"

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat Mandzukic in einem Interview mit der kroatischen Zeitung "Sportske Novosti" ordentlich vom Leder gezogen und sich darüber beschwert, wie man beim FC Bayern mit ihm umgegangen sei. Ziel seiner Attacke: Coach Pep Guardiola. "Dieser Mann hat mich enttäuscht. Guardiola war nicht fair zu mir. Ich habe das Beste für die Mannschaft und für Bayern gegeben, hatte es nicht verdient, so behandelt zu werden", übersetzt Bild aus der kroatischen Zeitung den schimpfenden Mandzukic.

Der Kroate hatte im Sommer den FC Bayern im Streit in Richtung Atletico Madrid verlassen. Trotz seiner 18 Tore in der vergangenen Bundesliga-Saison gehörte der 28-Jährige im Saisonfinish zu den Verlierern beim Double-Sieger. Vor dem Pokal-Finale gegen Borussia Dortmund (im Mai 2014 2:0 n.V.) wurde Mandzukic von Trainer Guardiola sogar aus dem Kader gestrichen. "Es war Guardiolas Entscheidung, mich vor dem Finale des DFB-Pokals nicht in den Kader zu berufen", stellt Mandzukic klar.

Mandzukic: Pep wollte nicht, dass ich die Torjägerkanone gewinne

Und dann folgt auch noch eine Unterstellung in Richtung seines ehemaligen Übungsleiters: "Außerdem wollte er - wenn man die Fakten betrachtet - nicht, dass ich die Torschützen-Kanone gewinne. Deswegen ließ er mich am Ende der Bundesliga-Saison nicht spielen. Dieser Titel ist mir nicht wichtig, aber das zeigt, wie respektlos er mir gegenüber war und wie sehr er mich loswerden wollte."

Nach seinem Wechsel 2012 vom VfL Wolfsburg an die Säbener Straße trug Mandzukic in seiner ersten Saison seinen Anteil zum Gewinn des historischen Triples unter Trainer Jupp Heynckes bei. Mit der Ankunft von Guardiola beim FC Bayern wurde es für den kroatischen Stürmer dann allerdings ungemütlicher. "In den ersten Monaten, nachdem er zu Bayern gekommen war, merkte ich, wie sich die Dinge veränderten. Ich habe so hart daran gearbeitet, alle Neuerungen aufzunehmen – aber damit so etwas klappt, müssen beide Seiten guten Willen zeigen", sagt Mandzukic.

Rückblick: Die Double-Saison der Bayern

Rückblick: Die Double-Saison der Bayern

Er macht klar, dass er eine deutliche Ansage Guardiolas bevorzugt hätte: "Ich hätte es ihm viel höher angerechnet, wenn er zu mir gekommen wäre und gesagt hätte: Hör zu Mario, du passt nicht in meine Vision des Spiels, ich brauche einen anderen Stürmer." Doch dieses Gespräch fand offenbar nie statt, Mandzukic wechselte zum spanischen Meister Atletico.

Aus seiner Zeit in München vermisst der Angreifer vor allem eine Person: Jupp Heynckes. "Ein großartiger Coach und eine große Persönlichkeit", schwärmt er: "Meiner Meinung nach war bei Henyckes alles doppelt so gut, und wenn man sich die Resultate im letzten Jahr anschaut und die Meinung anderer hört, scheint es, als hätten es viele bei Heynckes ebenfalls angenehmer gefunden.“

Auch interessant

Meistgelesen

Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Vidal macht das Triple perfekt
Vidal macht das Triple perfekt

Kommentare