Peta veröffentlicht Rangliste

In diesem Ranking sind FCB und Sechzig die Nummer eins

+
Vorbildlich: In der Allianz Arena gibt es das "Veggie-freundlichste" Angebot.

Düsseldorf - Doppelter Erfolg für den Münchner Fußball. In einer Studie der Tierschutzorganisation Peta stellen der FC Bayern und Sechzig die nationale Konkurrenz in den Schatten.

Der deutsche Meister und Pokalsieger FC Bayern München hat in der Bundesliga das "Veggie-freundlichste" Angebot. Zu diesem Ergebnis kommt die Tierschutzorganisation Peta. In der am Dienstag vorgestellten Rangliste nehmen die Bayern mit ihrem kulinarischen Angebot in der Allianz Arena vor dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach den ersten Platz ein. In der 2. Bundesliga liegt der TSV 1860 München vor dem FC St. Pauli und dem 1. FC Nürnberg.

Die Bayern überzeugten die Peta mit Speisen wie Hummus-Dip to go, Wrap Oriental, Pasta mit Waldpilzen und Junglauch. Die Schalke-Fans konnten sich an veganem Tofu-Schaschlik, Gemüsefrikadellen mit Currysoße, Bulgursalat sowie vielen anderen Snacks erfreuen. In der 2. Liga setzten sich die Löwen dank Frühlingsrollen mit Dip und Pastagerichten durch.

Die letzten Plätze in der Erstligawertung nehmen der Hamburger SV, Bayer Leverkusen und Darmstadt 98 ein. In der Rubrik für die 2. Liga liegen die SpVgg Greuther Fürth, Fortuna Düsseldorf und der VfL Bochum am Ende der Peta-Liste.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Kritik von Rummenigge an Nations League: Würde „niemand vermissen“
Kritik von Rummenigge an Nations League: Würde „niemand vermissen“
„Namhafte Konkurrenz“ ausgestochen: Goretzka wechselt zum FC Bayern
„Namhafte Konkurrenz“ ausgestochen: Goretzka wechselt zum FC Bayern

Kommentare