Pranjic geht nicht im Zorn

+
Danijel Pranjic zahlte 2009 bei seinem Wechsel von Heerenveen zu den Bayern 700.000 Euro aus eigener Tasche.

München - Dass Danijel Pranjic den FC Bayern am Saisonende verlässt, ist ein offenes Geheimnis. Doch wohin geht die Reise des Kroaten? An Interessenten scheint es nicht zu mangeln.

"Das war wohl mein letztes Heimspiel", sagte der Kroate dem "Kicker" nach dem Sieg am vergangenen Samstag gegen den VfB Stuttgart, bei dem der 30-Jährige in der B-Elf von Beginn an auflaufen durfte.

Pranjic, den Louis van Gaal 2009 aus den Niederlanden vom SC Heerenveen mitbrachte (7,7 Millionen Euro Ablöse) geht aber nicht im Zorn. "Dieses Jahr lief nicht so gut für mich, aber ich bin glücklich, dass ich drei Jahre bei Bayern war."

Wohin der Nationalspieler wechselt, ist aber noch völlig offen. Laut eigener Aussage hat Pranjic zwei Angebote aus der Bundesliga vorliegen, aber auch einige ausländische Vereine sollen Interesse an dem vielseitig verwendbaren Spieler haben.

wi

Auch interessant

Meistgelesen

Wechselt Bale zum FC Bayern? Berater mit klarer Ansage zum Transfer-Gerücht
Wechselt Bale zum FC Bayern? Berater mit klarer Ansage zum Transfer-Gerücht
Revolution in der Allianz Arena: Das erwartet die Bayern-Fans schon vor dem Stadion
Revolution in der Allianz Arena: Das erwartet die Bayern-Fans schon vor dem Stadion
FC Bayern: Mega-Angebot für Thomas Müller aus China?
FC Bayern: Mega-Angebot für Thomas Müller aus China?
FC Bayern: Transfer von Yannick Carrasco zum Schnäppchen-Preis?
FC Bayern: Transfer von Yannick Carrasco zum Schnäppchen-Preis?

Kommentare