Dieser Ösi verzückt

Alaba macht Arsenal nass - und Neuer wird warm ums Herz

+
Selfie: Alaba grüßt mit den Kollegen.

München - Nach dem glanzvollen 5:1 gegen Arsenal war am Donnerstag Regeneration angesagt für die Stars des FC Bayern. David Alaba und Kollegen ließen es sich im Pool gutgehen.

Während die Ersatzspieler vor über 1000 Fans eine Einheit an der proppenvollen Säbener Straße absolvierten, relaxten David Alaba, Thomas Müller, Robert Lewandowski und Thiago im Pool des Trainingszentrums. Am Tag zuvor hatten sie die Engländer nass gemacht – Alaba (tz-Note 1) hatte daran maßgeblichen Anteil. Der Österreicher lieferte eine überragende Partie ab, war über 90 Minuten nicht zu bremsen. Phasenweise führten er und seine Kollegen die Londoner vor. „Speziell in der ersten Halbzeit hat es sehr viel Spaß gemacht. So schönen Fußball zu spielen, sich so viele Chancen herauszuspielen und sie auch zu nutzen – das ist schon etwas Besonderes auf diesem Niveau“, freute sich Alaba über die Gala gegen die Gunners.

3x Note 1 - 5x Note 2: Diese Bayern sind einfach geil! 

David Alaba tätschelt Douglas Costa.

Das Sahnehäubchen auf eine ganz starke erste Hälfte setzte der 23-Jährige höchstpersönlich, als er den Ball Marke Tor des Monats zum 3:0 in den Knick jagte (44.). Auch seinen Torwart verzückte der Linksfuß mit seinem Traumtor. „So ein Schuss, wie David ihn abgelassen hat, da wird einem auch warm ums Herz“, meinte Manuel Neuer hinterher.

Doch Peps Allzweckwaffe überzeugte nicht nur als Torschütze, sondern auch als perfekter Positionsspieler. Defensiv machte Alaba seine linke Seite komplett dicht, agierte häufig im Mittelfeld. So erzeugten die Münchner noch mehr Druck, kreierten Überzahl und attackierten Arsenal direkt nach Ballgewinn – der Hauptgrund, weshalb sich die Londoner kaum vom Dauerdruck der Roten befreien konnten…

Pressestimmen: "Gnadenlose Bayern zertrümmern Arsenal"

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles

Kommentare