Mit Frankreich abgeschlossen

Ribéry: "Ich habe keine Lust mehr"

+
Franck Ribery.

München - Superstar Franck Ribéry von Rekordmeister Bayern München hat einen endgültigen Schlussstrich unter seine Zeit als französischer Nationalspieler gezogen und eine Rückkehr in die Équipe tricolore ausgeschlossen.

"Ich habe keine Lust mehr, für Frankreich zu spielen. Das Kapitel habe ich mit meinem Rücktritt 2014 hinter mir gelassen", sagte Ribéry der Sport Bild.

Er denke seither "nur an meine Karriere beim FC Bayern", ergänzte der 33-Jährige, "hier fühle ich mich wohl und habe Freude am Fußball". Im Team des Weltmeisters von 1998 offenbar nicht (mehr). Ribéry spielte 81-mal für Frankreich (16 Tore), stand dort aber - vor allem wegen seines Verhaltens außerhalb des Platzes - häufig in der Kritik.

Zuletzt hatte er Spekulationen über eine mögliche Rückkehr befeuert, als er meinte, Nationaltrainer Didier Deschamps müsse für die Heim-EM (10. Juni bis 10. Juli) die besten Spieler nominieren. Deschamps reagierte kühl. "Es gibt keinen Grund, einen Platz im EM-Kader für ihn zu opfern", sagte er - und verärgerte Ribéry damit.

"Ich habe mich nie Deschamps angeboten. Darum verstehe ich seine Aussagen nicht", sagte der Flügelflitzer jetzt: "Ich habe nur gesagt, dass er die besten Spieler mit zur EM nehmen soll, nicht aber, dass ich zurück in die Nationalmannschaft will."

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Bayern gegen FC Arsenal: So sehen Sie das Testspiel in Shanghai heute live im TV und im Live-Stream
FC Bayern gegen FC Arsenal: So sehen Sie das Testspiel in Shanghai heute live im TV und im Live-Stream
Müller oder James? Matthäus zeigt klare Kante 
Müller oder James? Matthäus zeigt klare Kante 
Zwei Top-Klubs an Vidal dran? Jetzt spricht Ancelotti
Zwei Top-Klubs an Vidal dran? Jetzt spricht Ancelotti
Asien-Tour macht die Bayern platt 
Asien-Tour macht die Bayern platt 

Kommentare