Erinnerungen an das CL-Finale 2010

Bayern vs. Inter: Das Duell mit Italiens Marktkönig

+
Die Karten für das Spiel der Bayern sind ­begehrt, die Roten trainierten bereits im Shanghai-Stadium.

Shanghai - "Inter ist eine große Mannschaft. Es wird ein sehr guter Test für uns", sagt Bayern-Trainer Pep Guardiola vor dem Testspiel am Dienstag. Doch wie groß ist Inter noch?

Diego Milito. So mancher Roter erschaudert immer noch, wenn er diesen Namen vernimmt. Zu Recht. Vor gut fünf Jahren zerstörte der Argentinier, damals noch im Dress von Inter Mailand, mit einem Doppelpack in Madrid den Traum vom fünften Henkelpott des FCB. Doch am Dienstag, wenn es in Shanghai zur Neuauflage des Endspiels von 2010 (14 Uhr, bei uns im Live-Ticker) kommt, ist nichts mehr wie es war. Milito spielt nun für Racing Club Avallaneda in Argentinien, und auch sonst erinnert recht wenig an den Triplesieger von 2010.

Mirko Calemme, Italien-Korresponden der spanischen Sportzeitung As, zur tz: „Dieser Triumph war das Ende einer Ära mit nationalen und internationalen Triumphen. Seitdem erinnert nichts mehr an dieses starke Inter, die beste Liga-Platzierung in den letzten fünf Jahren war lediglich ein fünfter Platz. Und auch dieses Jahr hat sich Inter einmal mehr nicht für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert.“

Pep Guardiola hält dennoch große Stücke auf die Nerazzurri. „Inter ist eine große Mannschaft. Es wird ein sehr guter Test für uns“, so der Trainer der Münchner. Die Mailänder hatten ganze sieben Trainer seit José Mourinho 2010 das Triple holte, doch gescheitert sind sie eigentlich alle. Calemme weiter: „Benítez, Leonardo, Gasperini, Ranieri, Stramaccioni, Mazzarri und Mancini waren am Werk, so richtig überzeugt hat aber keiner. Mit Mancini ist wenigstens wieder ein bei den Fans beliebter Coach da.“

Doch nun blasen die Mailänder wieder zum Angriff. Seitdem Erick Thohir, ein indonesischer Investor, 70 Prozent der Klubanteile übernommen hat, kann sich Inter nach Jahren der finanziellen Probleme und des Ärgers mit dem Financial Fairplay dieses Jahr wieder auf dem Transfermarkt austoben. „Im Moment ist Inter mit Ausgaben in Höhe von 61 Millionen der Marktkönig“, so Calemme zur tz. „Montoya, Kondogbia, Miranda und Murillo sind top Neuzugänge, doch der Klub will mehr: mit Salah, Jovetic, Cuadrado und Perisic gab es bereits erste Kontakte.“

Marktwerte der FCB-Kicker: Ein Star verliert zehn Millionen Euro

Marktwerte der FCB-Kicker: Ein Star verliert zehn Millionen Euro

Den Bayern dürfte das egal sein, für sie ist das Duell mit den Italienern nichts mehr als ein reiner Test. „Wir waren gegen Valencia konditionell schon auf einem guten Level. Auch den Ball haben wir gut laufen lassen, das sah ordentlich aus. Jetzt wollen wir gegen Inter wieder was zeigen und die Fans begeistern“, meinte Thomas Müller. Das wollen die Mailänder auch, allerdings auch wieder durch internationale Erfolge. Wie könnte es besser losgehen, als mit einem Sieg gegen den Gegner beim letzten großen Triumph?

Sven Westerschulze

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Rekordtransfer? Chelsea-Star bei Bayern im Gespräch
Neuer Rekordtransfer? Chelsea-Star bei Bayern im Gespräch
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Marco Verratti zum FC Bayern? Das sagt der PSG-Star zu den Transfergerüchten
Marco Verratti zum FC Bayern? Das sagt der PSG-Star zu den Transfergerüchten
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“

Kommentare