Bayer-Star hat eine Ausstiegsklausel

Castro: Das sagt er über das Bayern-Interesse

+
Gonzalo Castro kann Bayer Leverkusen im Sommer für zwölf Millionen Euro verlassen.

Leverkusen - Die Gerüchte über ein mögliches Interesse des FC Bayern an Gonzalo Castro sind natürlich auch dem Spieler selbst nicht verborgen geblieben. Der Deutsch-Spanier fühlt sich geschmeichelt.

Mehr als Gerüchte sind es bislang nicht, wonach der FC Bayern und vor allem Trainer Pep Guardiola großes Interesse an Bayer Leverkusens Allrounder Gonzalo Castro haben sollen. Der Deutsch-Spanier hat bei der Werkself noch einen bis 2016 laufenden Vertrag. Sollte er seinen Kontrakt nicht verlängern, kann Bayer nur noch in diesem Sommer großes Geld mit dem 27-Jährigen verdienen. Auf zwölf Millionen Euro wird seine festgeschriebene Ablösesumme beziffert. Ein Klacks für die Bayern, wenn sie den Spieler wirklich haben möchten.

Die vielen Gerüchte und Spekulationen um seine Person und einer Verbindung zum FC Bayern sind dem Spieler selbst natürlich auch schon zu Ohren gekommen. Und wie sollte es auch anders sein, als dass sich der Mittelfeldspieler geschmeichelt fühlt? "Das Interesse ehrt mich natürlich sehr. Der FC Bayern gehört zu den größten Klubs der Welt", sagte Castro der "Sport Bild".

Nach Informationen des Sport-Magazins hat es in der vergangenen Woche erste Gespräche zwischen Bayer-Verantwortlichen und dem Spieler wegen einer Vertragsverlängerung gegeben. Sollte der Spieler den Verein aber verlassen wollen, so muss er bis Mai die entsprechende Option im Vertrag ziehen: Erst dann greift die Ausstiegsklausel - und wer die zwölf  Millionen Euro bezahlt, darf Castro verpflichten.

Pep Guardiola soll den Nationalspieler (bislang fünf Einsätze) vor allem als Rechtsverteidiger-Backup für Rafinha im Visier haben. Ob das dem Noch-Leverkusener gefällt? In der Vergangenheit ließ Castro mehrfach durchklingen, dass er lieber im Mittelfeld auflaufe, als hinten rechts. Bei den Bayern wäre die Konstellation freilich eine andere, und so zeigt sich der Spieler für eine etwaige Verwendung als Rechtsverteidiger bei den Bayern offen: "Das kommt darauf an. Das muss man alles abwägen ..."

Derzeit ist der Spieler wohl tatsächlich dabei, seine Möglichkeiten auszuloten. Eines scheint jedenfalls sicher: Pep Guardiola ist ein Fan von Gonzalo Castro. Der Spanier neulich über seinen halben Landsmann: "Castro hat in dieser Saison in vielen Rollen gespielt. Er ist ein sehr guter Spieler." Vielleicht übernimmt Castro ja in der neuen Saison auch eine Rolle beim FC Bayern ...

auch interessant

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Tanner zum FC Bayern? „Es gab schon mal Kontakt“
Tanner zum FC Bayern? „Es gab schon mal Kontakt“

Kommentare