Auseinandersetzung mit Pep?

Robben: "Das ist ja lächerlich!"

1 von 10
Kurz vor seiner Einwechslung kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.
2 von 10
Kurz vor seiner Einwechslung kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.
3 von 10
Kurz vor seiner Einwechslung kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.
4 von 10
Kurz vor seiner Einwechslung kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.
5 von 10
Kurz vor seiner Einwechslung kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.
6 von 10
Kurz vor seiner Einwechslung kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.
7 von 10
Kurz vor seiner Einwechslung kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.
8 von 10
Kurz vor seiner Einwechslung kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.

Mönchengladbach - Kurz vor seiner Einwechslung in Gladbach kam es zwischen Arjen Robben und Trainer Pep Guardiola zu einer kleinen Diskussion. Wir haben die Bilder als Daumenkino zusammengestellt.

Es sah nach Stress aus – dabei war Arjen Robben vor seiner Einwechslung in Gladbach nur nicht schnell genug fertig, was ihm Perfektionist Pep Guardiola auch mitteilte. Doch der Niederländer sah das entspannt, freute sich stattdessen über sein Comeback nach fast zwei Monaten. „Es gab überhaupt keinen Streit. Das ist ja lächerlich“, sagte Robben der "BamS" über den Disput mit seinem Trainer.

Nach seiner Fleischwunde am Knie hatte er auch im Urlaub mit einem Physiotherapeuten gearbeitet, über seinen Fitnesszustand sagte der 30-Jährige: „Ich bin noch ein bisschen von 100 Prozent entfernt. Ich kann froh sein, Trainings-und Spielpraxis zu bekommen. Alles ist positiv.“ Vor allem natürlich das Tabellenbild. Robben: „Wir haben den Vorsprung aufgebaut, jetzt müssen wir schauen, dass es so bleibt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Hoffnung auf Pokal-Einsatz: Boateng und Martínez trainieren wieder
Hoffnung auf Pokal-Einsatz: Boateng und Martínez trainieren wieder
Fünf 4er - zwei 5er: Bilder und die Noten der Bayern-Stars
Fünf 4er - zwei 5er: Bilder und die Noten der Bayern-Stars
Bilder und Noten gegen Mainz: Zwei Zweier und zwei Fünfer
Bilder und Noten gegen Mainz: Zwei Zweier und zwei Fünfer
Pressestimmen: „Die Ära einer großen Mannschaft geht zu Ende“
Pressestimmen: „Die Ära einer großen Mannschaft geht zu Ende“

Kommentare