Guardiola ohne Gnade

Pep lässt die Bayern leiden - vor allem Xabi

+

München - Pep Guardiola hatte es gut gemeint mit seinen Schützlingen. Wegen der tropischen Temperaturen hatte er das Training des FCB auch am Dienstag wieder früh um 9 Uhr angesetzt – doch die Hitze hatte mit den Bayernstars kein Erbarmen. Und ihr Trainer auch nicht.

Über 25 Grad zeigte das Thermometer bereits an, als Xabi Alonso gegen Viertel nach neun als Erster aus der Kabine kam. Die Einheit war mit 70 Minuten nicht lang, dafür aber intensiv. Koordinations-, Pass- und Torschussübungen, alles im höchsten Tempo. Philipp Lahm & Co. kamen ganz schön ins Schwitzen. Mitleid hatte Guardiola mit seinen Spielern nicht, dafür pushte er sie aber immer wieder nach gelungenen Aktionen. 

Während die Nationalspieler wie Manuel Neuer und Jerome Boateng die Sonne bis Samstag noch genießen können, macht sie ihren Teamkollegen an der Säbener Straße ganz schön zu schaffen. Vor allem Xabi Alonso war nach der kräftezehrenden Einheit ziemlich ausgepumpt.

Thiago kehrte zur Freude der rund 300 Zuschauer nach seiner individuellen Einheit am Vortag wieder ins Mannschaftstraining zurück, Sebastian Rode absolvierte eine Laufeinheit. 

"Hoch, die Kiste!" - Pep macht müde Bayern munter

sw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TV-Kritik: Was machen wir die nächsten drei Monate am Samstag?
TV-Kritik: Was machen wir die nächsten drei Monate am Samstag?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Meisterfeier des FC Bayern: Uli Hoeneß kündigt „Granaten“-Transfers an
Meisterfeier des FC Bayern: Uli Hoeneß kündigt „Granaten“-Transfers an
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 

Kommentare