Einige Spieler müssen passen

Hoher Besuch beim FCB-Training - Pep fliegt nach Madrid  

+
Pep Guardiola gibt am Flughafen Autogramme.

München - Erst leitete Pep Guardiola am Dienstag das Bayern-Training, dann bestieg er ein Flugzeug in Richtung Spanien. Die Übungseinheit der Münchner verfolgte unterdessen prominenter Besuch. 

Gleich nach der Trainingseinheit am Dienstag machte sich Pep Guardiola am Dienstag auf in Richtung Münchner Flughafen. Von dort aus ging es direkt nach Madrid. Der Grund: Guardiola will am Abend das Champions-League-Achtelfinale zwischen Atlético Madrid und Bayer Leverkusen beobachten.

Doch damit nicht genug. Am Mittwoch geht es weiter in seine alte Heimat. Auch dort steht Champions-League-Fußball auf dem Programm. Der FC Barcelona empfängt am Abend um 20.45 Uhr Manchester City. "Guardiola will sowohl mögliche Viertelfinal-Gegner in der Königsklasse als auch den nächsten Gegner im DFB-Pokal unter die Lupe nehmen", teilte der FC Bayern auf seiner offiziellen Website mit.

Bilder von der Säbener: Training ohne Drei - Thiago wieder im Einsatz

Beim FCB-Teamtraining hatten am Dienstag gleich mehrere Spieler passen müssen. Sebastian Rode, der unter Fußproblemen leidet sowie Claudio Pizarro und Gianluca Gaudino blieben im Leistungszentrum (beide muskuläre Probleme). Beide quälen muskuläre Probleme. Sinan Kurt musste das Training mit Kniebeschwerden abbrechen. Arjen Robben und Franck Ribéry absolvierten nur ein individuelles Programm auf dem Rasen.

Prominenter Besuch an der Säbener Straße

An der Säbener Straße verfolgte prominenter Besuch das Bayern-Training: Neben Matthias Sammer nahmen auf der Terrasse des Spielertraktes Hansi Flick (aktueller DFB-Sportdirektor und ehemaliger Co-Trainer der deutschen Weltmeister-Nationalmannschaft ) sowie DFB-Team Manager Oliver Bierhoff Platz.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"
Behringer klagt an: "Hatte nicht viel mit Fairplay zu tun"

Kommentare