Stimmen und Reaktionen nach dem Juve-Kracher

Müller: "Er hat gesagt, er schneidet uns die Eier ab"

+
Thomas Müller sorgte in der 91. Minute für den 2:2-Ausgleich.

München - Der FC Bayern steht nach einer irren Aufholjagd gegen Juve im Viertelfinale der Champions League. Die Reaktionen und Stimmen aus der Allianz Arena:

Thomas Müller über die Aufholjagd in der zweiten Halbzeit: "Das war ein verrücktes Spiel. Wir wussten die ganze Zeit: Auch wenn es in der 80. Minute noch 0:2 steht, geht noch was."

Thomas Müller über Pep Guardiolas Halbzeitansprache in der Verlängerung: "Er hat gesagt, er schneidet uns die Eier ab. Natürlich sind da viele Emotionen da. Ich glaub, ich wär da als Trainer nicht anders. Wir wollten auch auf das dritte Tor gehen, weil wir noch bisschen mehr Saft hatten."

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): "Das war ein tolles Fußball-Spiel für die Fans. Wir haben gegen den Finalisten des letzten Jahres gespielt und wussten, dass sie eine tolle Mannschaft sind. Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen. Gegen eine italienische Mannschaft nach 0:2-Rückstand zu gewinnen ist sehr schwer. Ich kenne außerdem die Geschichte hier in Deutschland gegen italienische Teams. Ab morgen denken wir aber wieder nur an Köln."

Hier taucht Held Thiago ab! Bilder und Einzelkritik

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern): „Es war ein sehr emotionales Spiel mit Vorteilen für Juve in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ist unsere Mannschaft gut zurückgekommen und wir haben dann einen extrem ehrgeizigen FC Bayern gesehen. Wir hatten heute das notwendige Quäntchen Glück, was du für so ein Spiel auch brauchst.“

Philipp Lahm: "Ein unglaublicher Abend heute. Vielleicht schweißt so ein Spiel noch mehr zusammen. Das Publikum hat uns unglaublich nach vorne gepusht."

Manuel Neuer: "Wir haben Juve durch unsere Fehler 2:0 in Front gebracht. In der Verlängerung haben wir gesehen, wie wir in der Lage sind, Fußball zu spielen."

Italienische Presse macht Schiri verantwortlich: "Ein Desaster"

David Alaba: "Ich bin total erleichtert, wir alle sind erleichtert. Das Spiel hat nicht so begonnen, wie wir uns das vorgestellt haben. Aber wir haben die Kurve gekriegt."

Matthias Sammer (Sportvorstand): „Wir haben uns am Anfang auch aufgrund der Strategie von Juve sehr schwer getan und haben mental eine Weile gebraucht, um auch emotional in dieses Spiel zu kommen. Das ist uns aber dann sehr gut gelungen und da muss man der Mannschaft ein riesen Kompliment machen. Wir haben eine gute Mentalität gezeigt und hatten am Ende auch das Quäntchen Glück, was man braucht.“

Franz Beckenbauer bei Sky über David Alaba:  "Ich kenne den Stand der Verhandlungen nicht, aber es wäre natürlich schade, wenn David Alaba den FC Bayern verlassen würde. Er ist beim FC Bayern ausgebildet worden – das heißt aber natürlich nicht, dass er für den Rest seines Lebens in München bleiben soll. Dass sich Manchester City für die besten Spieler auf allen Positionen interessiert, ist klar – nur die Initiative darf nicht von Pep Guardiola ausgehen, dann wäre er vertragsbrüchig, aber das traue ich Pep Guardiola nicht zu.“

Auch interessant

Meistgelesen

Hoeneß-“Granaten“: Diese Spieler fallen in die Superstar-Kategorie
Hoeneß-“Granaten“: Diese Spieler fallen in die Superstar-Kategorie
Rummenigge über Back-up hinter Lewy: „Wer tut sich das an?“
Rummenigge über Back-up hinter Lewy: „Wer tut sich das an?“
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer

Kommentare