"Love has no gender"

Südkurve plant heute wieder große Choreografie

+
Diese Choreo gab's zuletzt beim Heimspiel gegen Hannover zu sehen.

München - Beim Heimspiel gegen Werder Bremen wird es in der Südkurve wieder eine spektakuläre Choreografie zu sehen geben. Wieder steckt die Fangruppe Schickeria dahinter.

Es war nahezu unmöglich, bei der Rundumberichterstattung um die Wiederentdeckung des ehemaligen FC-Bayern-Präsidenten Kurt Landauer den ARD-Film zu verpassen – einer hat’s geschafft: Pep Guardiola. „Nächsten Mittwoch kommt das?“, fragte er. Tja, Ausstrahlung um eine Woche verpasst. Er kann ihn sich ja aber auch in der ARD-Mediathek ansehen.

Das Thema Landauer begleitet den FC Bayern (und Guardiola) aber noch weiter. Kommenden Donnerstag in der FC-Bayern-Erlebniswelt in der Arena: Talkshow mit Dirk Kämper, Autor von Filmdrehbuch und Biografie; zudem wird in diesem Rahmen der Ultra-Fanclub Schickeria den Julius-Hirsch-Preis, den sie für ihr Engagement um die Landauer-Erinnerung bekommen hat, ans Vereinsmuseum weiterreichen.

„Kurt Landauer hat nun die Anerkennung, die er verdient“, sagt Schickeria-Sprecher Simon Müller. Die Ultras würden sich nun neuer Themen annehmen. Das wird man schon am Samstag zu sehen bekommen, wenn in der Allianz Arena die Mannschaften von FC Bayern und Werder Bremen einlaufen. Dann präsentiert die Südkurve eine neue Choreografie – Motto: „Love has no gender“, Liebe hat kein Geschlecht. Es ist eine Gemeinschaftsaktion von Schickeria und „Queerpass Bayern“, dem 2006 gegründeten ersten schwul-lesbischen Fanclub (72 Mitglieder). Dessen Chef Mario Weiße erzählt von zwei Wochen bürokratischer Vorarbeiten und je 20 Arbeitsstunden von sieben Leuten.

Am Julius Hirsch Preis für die Schickeria hat Queerpass seinen Anteil: Man schickte ein Empfehlungsschreiben an den DFB.  

gük

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles

Kommentare