Nicht im Kader - aber an der Säbener Straße

Beim FC Bayern hat der Umbruch begonnen

1 von 3
Die Bayern bauen an der Säbener Straße um. Kriegt Pep auch seine Arztpraxis?
2 von 3
Container vor der Geschäftsstelle.
3 von 3
Im hinteren Bereich der Einfahrt steht ein großer Kran.

München - Die tz hatte ihn vor einigen Wochen schon gefordert – jetzt hat der Umbruch beim FC Bayern begonnen. Allerdings noch nicht im Kader des Rekordmeisters, sondern am Vereinsgelände.

Die Bayern nutzen die Sommerpause, um an der Säbener Straße umzubauen. Am Dienstag Mittag rückten die Bagger in Harlaching an und rissen die ersten Wände ein. Der Grund: Das Profihaus wird erneuert. Künftig dürfen sich Philipp Lahm & Co. über noch bessere Bedingungen im Trainingszentrum freuen.

Wie die tz erfuhr, wird der komplette Trakt der Profis umgebaut. Dabei werden nicht nur die Kabinen und die Aufenthaltsräume vergrößert, auch eine neue Sauna-Landschaft und eine neue Küche warten auf Manuel Neuer und seine Kollegen, wenn sie Anfang Juli aus dem Urlaub zurückkehren. Bis dahin sind aber wohl noch nicht alle Baucontainer vom Trainingsgelände verschwunden. Vorerst macht es sich nicht Sportvortand Matthias Sammer auf dem Balkon bequem, sondern ein Baukran.

Bis zum 26. Juli sollen die Bauarbeiten an der Säbener Straße andauern. Erst wenn Pep Guardiola die Mannschaft nach ihrem China-Trip (16. – 24. Juli) wieder in der Heimat zum Training bittet, soll der Umbau beendet sein. Die Veränderungen im Profi-Trakt könnten auch in Peps Interesse sein. Bauen die Bayern ihm eine Arztpraxis mit ein? Dann könnten die Spieler bei Verletzungen künftig auf dem Gelände untersucht werden – ein Wunsch, für den Pep seit seinem Amtsantritt kämpft.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Bayern fertigt Celtic ab: Sechs kriegen die Zwei
Bayern fertigt Celtic ab: Sechs kriegen die Zwei
Knapper Bayern-Sieg in Hamburg: Einmal Note 1, einmal die 5
Knapper Bayern-Sieg in Hamburg: Einmal Note 1, einmal die 5
FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei
FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Kommentare