Mischt der Rekordmeister im Poker mit?

Wildes FCB-Gerücht um Paul Pogba

+
Mit 21 Jahren schon ein Superstar: Paul Pogba

München - Der FC Bayern hat im Mittelfeld bereits ein Überangebot an Top-Spielern. Doch glaubt man einem englischen Zeitungsbericht, sind die Münchner an Paul Pogba interessiert.

Chelsea, Manchester City, Manchester United, Real Madrid, Paris St. Germain: Die Liste potenzieller Interessenten für Paul Pogba ist nach Informationen der englischen Zeitung Daily Express lang. Auch die Mega-Ablösesumme, die im Falle eines Transfers an Juventus Turin fällig würde, scheint die europäischen Top-Clubs nicht abzuschrecken. 

Doch damit nicht genug. Auch der FC Bayern soll nach dem Bericht im Poker um den 21-Jährigen mitmischen. Das Blatt bezieht sich dabei auf Aussagen von Pogabs Berater Mino Raiola.

Pogba war 2012 von Manchester United zu Juventus Turin gewechselt. In England hatte man dem zentralen Mittelfeldspieler einen so rasanten Aufstieg in die Weltspitze nicht zugetraut - und ihn ziehen lassen. Ein Fehler, wie jetzt klar sein dürfte.

Lesen Sie auch:

Zidane: So führte Pep den FCB in die "absoluten Weltspitze"

Erst im Oktober vergangenen Jahres hatte der französische Nationalspieler seinen Vertrag bei Juve bis 2019 verlängert. Zu stark verbesserten Konditionen versteht sich. Mittlerweile scheinen die Zeichen aber schon wieder auf Abschied zu stehen. "Pogba könnte zu einem der sechs Teams wechseln, wenn im Sommer der richtige Moment kommt", wird Raiola zitiert. Ein Transfer werde aber nicht zwangsläufig angestrebt. "Wir sind nicht unter Zeitdruck."

Doch bei einer Sache ist sich der Berater sicher. Wenn sein Schützling Juve verlässt, wird der Wechsel den Ablöserekord von Christiano Ronaldo brechen. CR7 war im Jahr 2009 für 94 Millionen Euro von Manchester United zu Real Madrid gewechselt.

ole

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare