Lob für Neuer und Guardiola

Zidane: So führte Pep den FCB in die "absoluten Weltspitze"

+
Zinedine Zidane schwärmt von Pep Guardiola und Manuel Neuer.

München - Frankreichs Ex-Weltstar Zinedine Zidane aus dem Trainer-Stab von Real Madrid warnt vor den Champions-League-Achtelfinals gegen Schalke 04 vor Leichtsinn. Auch über Bayern-Keeper Neuer und Pep Guardiola hat er sich geäußert.

„Ich würde gern sagen, dass Schalke keine Chance und Real das Viertelfinale schon sicher hat. Aber gerade in der K.o.-Phase kann alles passieren“, sagte der Weltmeister von 1998 in einem Interview mit der Welt am Sonntag: „Zwei Spiele sind zweimal die Chance, dass der Außenseiter über sich hinauswächst. Man muss immer vorsichtig sein - gegen eine deutsche Mannschaft erst recht.“

Lesen Sie auch:

Wildes FCB-Gerücht um Paul Pogba

Zwar wäre nach Ansicht des 42-Jährigen, der bei den Königlichen unter dem italienischen Chefcoach Carlo Ancelotti für Reals drittklassiges Nachwuchsteam Real Madrid Castilla verantwortlich ist, ein Champions-League-Endspiel zwischen Real und dem deutschen Meister Bayern München „das logische Finale, aber Logik hat im Fußball nichts zu suchen. Es gibt ab einem gewissen Level keine kleinen Teams mehr, schon gar nicht in der Champions League. Dort gibt es keine leichten Siege. Die Zeiten sind lange vorbei“.

Den Bayern als großem Gegenspieler seiner Königlichen in Europa bescheinigte Zidane durch die Verpflichtung von Star-Trainer Pep Guardiola vor eineinhalb Jahren „das gewisse Extra“. Durch den spanischen Coach sei München „in der absoluten Weltspitze angekommen“. Guardiola habe den Bayern „einen Extrakick gegeben. Er bringt seinen ganz eigenen Touch ein in das Spiel der Münchner, das macht den Unterschied“.

Münchens Weltmeister-Torhüter Manuel Neuer hätte Zidane bei der jüngsten Weltfußballer-Wahl die Auszeichnung zwar auch gegönnt, doch hält Zizou Madrids Superstar Cristiano Ronaldo momentan für den würdigsten Gewinner der Abstimmung. Neuer sei „ein fantastischer Spieler, der das Torwartspiel auf ein anderes Level gehoben hat mit seinem offensiven Spiel, ein Phänomen zwischen den Pfosten. Aber gleichzeitig ist das Ronaldo, ein Spieler von einem anderen Planeten, er ist wie ein Alien. Was er kann, ist einmalig.“

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert

Kommentare