Don Jupp steht Rede und Antwort

Bayern-PK: Heynckes glaubt an WM mit Neuer - Thiago in Startelf gegen Wolfsburg 

+
Jupp Heynckes wird den Journalisten Rede und Antwort stehen. 

Bayern-Trainer Jupp Heynckes gibt am Freitag die Abschluss-Pressekonferenz vor dem Auftritt beim VfL Wolfsburg. Wer ist fit, wer angeschlagen für das Duell am Samstag?

>>> AKTUALISIEREN <<<

11.23 Uhr: Das war‘s, alle Fragen sind gestellt. Jupp Heynckes verlässt das Podium. 

11.22 Uhr: Heynckes über Zukunfts-Gedanken im Bett während seiner Erkrankung: „Wenn ich im Bett liege, versuche ich zu schlafen. Mir ging es am Samstag wirklich sehr schlecht. Um kurz nach sieben bin ich aufgewacht, da lief das Bayern-Spiel schon, da hatte ich ein sehr schlechtes Gewissen. Am Mittwoch habe ich mir dann Besiktas angeschaut. Aber ansonsten habe ich solche abwegigen Zukunfts-Gedanken nicht.“

11.20 Uhr: Heynckes über Real-PSG: „Paris hat 83 Minuten gut gespielt, taktisch einen sehr guten Plan gehabt. Sie waren für mich sogar die bessere Mannschaft. Sie haben es aber nicht verstanden, zehn Minuten länger, den eigenen Kasten sauber zu halten. Ronaldo hat riesige Fähigkeiten, manchmal hilft da eben auch das Knie mit. Das kennt man im Bernabeu, dass die Mannschaft nie aufgibt, dass sie immer an sich glaubt. Da zahlt sich die Erfahrung von Madrid aus, das ist der Unterschied.“

11.18 Uhr: Heynckes über Präventions-Tipps: „Da gehört viel dazu, Vitamin C, Mineralien, dass man nicht mit nassen Haaren raus geht. Dass man warm angezogen ist, nicht nur mit einer dünnen Trainingsjacke durch die Welt tigert. Sie wissen ja, wie junge Leute sind, wenn alte Leute Ratschläge erteilen. Es bleibt aber jedem Spieler selbst überlassen.“

11.17 Uhr: Heynckes über Jahr des Hundes: „Was soll ich ihnen dazu sagen? Ich will jetzt nicht wieder von meinem Hund anfangen, ich bin ja froh, dass da nicht mehr darüber berichtet wird.“

11.16 Uhr: Heynckes über Wolfsburg: „Ich finde, dass Wolfsburg wirklich gute Spieler hat. Da haben viele Einflüsse in der letzten Zeit eine Rolle gespielt, dass die Mannschaft nicht mehr so erfolgreich ist, wie sie es einmal war. Didavi, Arnold, Malli, Mehmedi - sie haben wirklich gute Fußballer. Wenn eine Negativ-Spirale anfängt, ist es schwierig, die aufzuhalten. Es ist aber ein gute Mannschaft, wir rechnen mit einer hochmotivierten Mannschaft.“

11.15 Uhr: Heynckes über Sanches‘ München-Besuch: „Ich wusste, dass er in München ist. Er hat Arzt-Termine gemacht. Deshalb ist er in München. Das braucht auch kein Geheimnis zu sein.“

11.13 Uhr: Heynckes über linke Außenbahn: „Ein Trainer darf nie den Fehler machen, über die Medien zu korrespondieren, wer da einen Vorteil hat und wer spielt - und wer nicht. Die Stärken von Ribéry und Coman kennt man doch. Coman hat sich sehr gut entwickelt. Er braucht aber auch Zeit, um sich in einigen Bereichen zu verbessern.“

11.12 Uhr: Heynckes über Champions League: „Das Kribbeln kommt am Dienstag am Spieltag. Die Vorbereitung wird wie üblich sein, vielleicht muss man den Gegner noch ein bisschen mehr studieren. Es kann viel passieren. Ich bin nicht gewohnt, die Elf schon zuvor im Kopf zu haben. Erfahrungsgemäß passiert immer irgendetwas.“

11.08 Uhr: Heynckes über Neuer: „Seitdem ich hier bin, begleite ich Manuel ein bisschen nebenher. Ich habe ihm auch wertvolle Ratschläge gegeben, die er auch befolgt hat. Einer war, dass er vielleicht einen Tapetenwechsel braucht. Manuel ist wieder von der Psyche gut drauf, er macht sehr gute Fortschritte. Ich setze ihn nicht unter Druck. Wir müssen letztendlich entscheiden, wann er wieder trainieren kann. Ich habe ihm die Empfehlung gemacht, dass er sich Zeit lassen soll. Manuel habe ich nicht gesagt, im März haben wir Champions League, da musst du fit sein. Ich habe vollstes Vertrauen zu Sven Ulreich, Manuel muss in aller Ruhe weiter an seiner Fitness arbeiten. Wir üben da keinen Druck aus und setzen kein Zeitfenster. Ich bin davon überzeugt, dass er bei uns noch Spiele macht und auch zur Weltmeisterschaft kann. Er darf aber auch kein Risiko eingehen.“

11.06 Uhr: Heynckes über personelle Härtefälle im Kader: „Ich habe gestern den Spielern verdeutlicht, in welcher Position wir uns befinden. Es ist ein Luxus-Problem, dass man alle Spieler zur Verfügung hat. Ich muss das nun moderieren. Ich spreche mit den Spielern, die ich weglasse. Ich verdeutliche ihnen, dass das eine Situation ist, in der ich Entscheidungen treffen muss.“

11.03 Uhr: Heynckes über Aufstellung: „Es war keine normale Trainingswoche. Wir haben zehn Tage am Stück trainiert. Deswegen haben wir es bevorzugt, zwei Tage freizugeben, um auch Kräfte zu sammeln. Wir fangen jetzt an mit dem Samstag-Dienstag-Rhythmus. Thiago wird in Wolfsburg von Anfang an spielen, er ist ja wieder genesen. Er hat schon zwei Wochen mit der Mannschaft trainiert. Das ist etwas, das ich bevorzuge. Wir sind bisher gut damit gefahren. Im Moment grassiert eine Grippe-Welle, da fällt schnell mal einer aus. Gestern habe ich mit der Mannschaft über Präventiv-Maßnahmen gesprochen. Man hat schnell eine Erkältung, da braucht man nicht unbedingt 72 zu sein.“

11.01 Uhr: Heynckes über Erkrankung: „Ich habe eine sehr gute Vertretung gehabt. Da habe ich mich sehr darüber gefreut, besonders, dass Peter Hermann die Mannschaft gut betreut hat und siegreich war. Es war natürlich auch wichtig, dass wir unsere Serie weiter ausbauen. Die Spieler haben das auch sehr professionell aufgefasst. Das hat insgesamt zu meiner Genesung beigetragen.“

11.00 Uhr: Los geht‘s! Jupp Heynckes betritt den Raum und setzt sich ans Mikro. 

10.46 Uhr: In rund einer Viertelstunde geht es los hier in München mit der Pressekonferenz des FC Bayern. Noch regt sich - verständlicherweise - nicht viel auf dem Podium. 

10.00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker von der Pressekonferenz mit Jupp Heynckes vor dem Auswärts-Auftritt des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg. Die PK startet um 11.00 Uhr, Anpfiff der Partie ist am Samstag um 15.30 Uhr.

Vorbericht

Der FC Bayern München marschiert von Sieg zu Sieg. In der Fußball Bundesliga thront der deutsche Rekordmeister ganz oben, hat auf den ersten Verfolger RB Leipzig unglaubliche 18 Punkte Vorsprung - und das am 22. Spieltag. 

In der Liga gewannen die Münchner nach Beginn der Rückrunde sämtliche Partien. Gegen Schalke, Gegner am vergangenen Spieltag, stand es nach 90 Minuten 2:1. Und auch Mainz, Hoffenheim, Bremen und Leverkusen hatten kaum eine echte Chance gegen die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes. 

Zudem kehren nach und nach die Verletzten zurück in den Kader des FC Bayern. Thiago, der lange Zeit an einer schweren Oberschenkelverletzung laborierte, könnte gegen den VfL Wolfsburg sogar in die Startelf rutschen. Das führt allerdings zu einigen Härtefällen, gegen Schalke mussten die eigentlich fitten Juan Bernat und Sebastian Rudy auf der Tribüne Platz nehmen

Trainer Heynckes, der beim Spiel gegen Schalke wegen eines grippalen Infekts nicht auf der Bank Platz nahm, wird gegen den VfL Wolfsburg wieder ganz normal an der Seitenauslinie sitzen. Wie der Kader gegen die Niedersachsen ausschauen wird und ob es noch kurzfristige Ausfälle gibt, erfahren Sie hier im Live-Ticker. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Offiziell: Bayern & Barca schauen in die Röhre - Griezmann hat sich entschieden
Offiziell: Bayern & Barca schauen in die Röhre - Griezmann hat sich entschieden
“... dann höre ich lieber auf!“ Neuer spricht offen über Karriereende im DFB-Team
“... dann höre ich lieber auf!“ Neuer spricht offen über Karriereende im DFB-Team
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
„Da fehlt anscheinend jegliche Fachkompetenz“ - So reagieren die Bayern Fans auf die Boateng-Freigabe
„Da fehlt anscheinend jegliche Fachkompetenz“ - So reagieren die Bayern Fans auf die Boateng-Freigabe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.