Reaktionen zum Sieg über Moskau

Pep: "Ich bin sehr stolz auf den ganzen Kader"

+
Pep Guardiola war zufrieden mit der Leistung seines Teams.

München - Von sportlichem Wert war das letzte Gruppenspiel gegen Moskau nicht mehr. Trotzdem gab es erfreuliche Erkenntnisse für die Akteure des FC Bayern. Die Reaktionen im Spiel:

Beim Startelf-Comeback von Bastian Schweinsteiger ist Bayern München der erhoffte positive Jahresabschluss in der Champions-League gelungen. Der deutsche Rekordmeister setzte sich zum Ende der Gruppenphase gegen ZSKA Moskau standesgemäß mit 3:0 (1:0) durch und gewann zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte fünf der sechs Vorrundenspiele. Dementsprechend positiv fielen nach dem Schlusspfiff die Reaktionen der Bayern-Akteure aus:

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): „Ich bin sehr stolz auf den ganzen Kader. Wir haben das in der Gruppenphase überragend gemacht. Wir haben nur ein Spiel verloren, wir waren in jedem Spiel besser als unserer Gegner. Heute haben wir sehr seriös gespielt. Alle haben das sehr gut gemacht. Gratulation! Jetzt müssen wir uns für die letzten Spiele regenerieren.“

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern): „Ich freue mich, dass wir das Spiel gewonnen haben. Wir waren überlegen, aber es war nicht einfach. Wir haben unser Ziel erreicht. Das ist das Wichtigste, aber die ganz großen Spiele warten noch auf uns.“

Arjen Robben (FC Bayern): „Moskau hat nicht viel gemacht, sie haben sich hinten reingestellt und auf Konter gewartet. Wir haben das Spiel völlig kontrolliert. Wenn wir das in der zweiten Halbzeit ein bisschen besser ausspielen, dann schießen wir noch ein paar Tore. Aber es hat Spaß gemacht. Es war eine schwere Gruppe, aber Kompliment an die Mannschaft - wir haben das gut gemacht.“

Robert Lewandowski (FC Bayern): "Wir haben einen Plan gehabt, um zu gewinnen. Die nächsten drei Punkte in der Champions League. Egal gegen wen wir spielen, wir wollen die nächste Runde erreichen. PSG und Arsenal sind starke Mannschaften. Aber egal ob wir jetzt gegen PSG oder Basel spielen, wir wissen, was wir machen müssen."

Sebastian Rode (FC Bayern): „Das erste CL-Tor ist natürlich etwas Besonderes. Im Endeffekt zählt aber nur, dass wir gewonnen haben. Moskau stand die meiste Zeit sehr tief, teilweise an der eigenen Strafraumgrenze. Wir haben einige Chancen liegenlassen, um das Ergebnis höher zu gestalten. Aber wir sind Erster und haben unser Ziel erreicht. Jetzt warten wir ab, wen wir zugelost bekommen.“

Presse: Winterspaziergang gegen Moskau

Presse: Für Bayern ein "Abend für Experimente"

Manuel Neuer über die Wahl zum Weltfußballer (FC Bayern): "Ich beschäftige mich nicht großartig mit der Wahl. Grundsätzlich bin ich stolz, dass ich unter den letzten Drei dabei bin."

Leonid Slutski (Trainer ZSKA): "In der ersten Halbzeit hatten wir ein paar gute Chancen, um ein Tor zu erzielen. Gegen eine Mannschaft wie Bayern bekommst du nicht viele Möglichkeiten, aber wir haben es auch nicht geschafft, das Beste aus den wenigen zu machen, die wir hatten."

mol

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Griezmanns Zukunft: Ist der FC Bayern schon aus dem Rennen?
Griezmanns Zukunft: Ist der FC Bayern schon aus dem Rennen?
Transfergerücht: Mbappé zum FC Bayern? Jetzt spricht der Überflieger
Transfergerücht: Mbappé zum FC Bayern? Jetzt spricht der Überflieger
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?

Kommentare