Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Stammstrecke am Wochenende gesperrt - so kommen Sie trotzdem ans Ziel 

Bericht aus Italien

Bayern an Real-Keeper Diego López dran?

+
Auf dem Abstellgleis? Diego López.

Madrid - Real Madrid will sich  von seinem Stammtorwart der vergangenen Saison, Diego López, trennen. Jetzt wird der Keeper mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.

Keylor Navas bei seiner Ankunft in Madrid.

Diego López muss Real offenbar verlassen. Der Verein habe dem 32-Jährigen diese Entscheidung mitgeteilt und dem Profi eine Frist bis Montag gesetzt, berichteten am Freitag spanische Zeitungen übereinstimmend. López war in der vergangenen Saison Reals Stammkeeper in den Meisterschaftsspielen. Neuer Konkurrent von Real-Ikone Iker Casillas soll nun aber Costa Ricas WM-Star Keylor Navas werden. Der 27-Jährige, der bisher in Spanien im Tor von UD Levante stand, kam am Montag zur Vertragsunterzeichnung in Madrid an.

An López sollen unter anderem der AS Monaco und der SSC Neapel interessiert sein, schrieb das Sportblatt „Marca“. Sollte der Wechsel des Tschechen Petr Cech nach Paris klappen, werde auch Chelsea möglicherweise eine Verpflichtung von López erwägen, hieß es. Am Sonntag kam dann ein weiterer Klub ins Spiel: Die italienische "Gazzetta dello Sport" bringt den 32-Jährigen mit dem FC Bayern in Verbindung. Coach Pep Guardiola wünscht sich neben Manuel Neuer und Tom Starke noch einen dritten Keeper.

López will Real aber eigentlich nicht verlassen. „Diego geht nirgendwo hin. Er will bei Real Stammtorwart bleiben und wird dafür hart arbeiten“, hatte Manager Manolo García-Quilón gesagt. Real will den Berichten zufolge dem beliebten Torhüter, der sich zur Zeit mit dem Team in den USA aufhält, die restlichen zwei Vertragsjahre auszahlen und ihn ablösefrei ziehen lassen.

Die spanischen Medien erwarten nun ein hartes und spannendes Duell zwischen Casillas und Navas. Nach vielen Jahren als unumstrittene Nummer eins war der spanische Nationaltorwart Anfang 2013 vom damaligen Coach José Mourinho auf die Bank gesetzt worden. Auch unter Carlo Ancelotti war López vergangene Saison in der Liga die Nummer eins. Casillas durfte lediglich in der von Real gewonnenen Champions League das Tor hüten.

Nach einem Bericht von Radio Marca wird der Trainer zu Saisonanfang aber wieder Casillas bevorzugen. Der 33-Jährige werde im europäischen Supercup gegen Europa-League-Gewinner FC Sevilla am 12. August in Cardiff zwischen den Pfosten stehen, hieß es. Das Sportblatt „AS“ schrieb derweil, Navas komme nach Madrid, weil er davon überzeugt sei, dass er den Vorrang vor Casillas bekommt.

dpa/lin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Vergleich mit Pep und Carlo: Wie Heynckes das FCB-Training umkrempelt
Vergleich mit Pep und Carlo: Wie Heynckes das FCB-Training umkrempelt

Kommentare