Kaderplanung beim Rekordmeister

Zwei FCB-Stars verletzt: Jetzt doch neue Transfers?

+
Ribéry muss eine Woche wegen Knieproblemen pausieren. Und Rafinha fällt sogar noch länger aus. Blickt der FC Bayern doch wieder auf den Transfermarkt?

München - Ribéry muss eine Woche wegen Knieproblemen pausieren. Und Rafinha fällt sogar noch länger aus. Blickt der FC Bayern doch wieder auf den Transfermarkt?

Seiner guten Laune taten die Nachrichten aus der medizinischen Abteilung keinen Abbruch. Und so merkte bei der offiziellen Teampräsentation auch zunächst keiner, dass Ribery eigentlich Sorgen hat. Der Franzose scherzte mit seinem Einlaufkind, nahm seine Kollegen in den Arm, lachte über die Witze, die seinen neuen, inzwischen immer rauschigeren Bart betrafen. Und dann verschwand er von der Bildfläche. Kein Training – und zwar nicht nur am Samstag, sondern mindestens eine ganze Woche lang.

Schon beim zweiten Test in den USA hatte der 31-Jährige nicht mitgewirkt, die Schmerzen am Knie wurden nach der Landung in München nicht besser. Eine Reizung der Patellasehne macht das Mitwirken am Teamtraining derzeit unmöglich. Frühestens am kommenden Wochenende ist Ribery wieder belastbar, sowohl der Supercup als auch die erste Runde im DFB-Pokal gegen Preußen Münster werden ohne ihn stattfinden.

Blickt der FC Bayern nochmal auf den Transfermarkt? Die ganze Geschichte lesen Sie bei merkur-online.de!

FC Bayern: Team-Präsentation und Show-Training in Bildern

FC Bayern: Team-Präsentation und Show-Training in Bildern

hls

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Vergleich mit Pep und Carlo: Wie Heynckes das FCB-Training umkrempelt
Vergleich mit Pep und Carlo: Wie Heynckes das FCB-Training umkrempelt

Kommentare