Bayern-Star verteidigt Bruder Kevin-Prince

Boateng: "Da wurde ein Sündenbock gesucht"

+
Jerome Boateng.

München - Nach der Suspendierung von Kevin-Prince Boateng attackiert nun sein Bruder Jérôme dessen Arbeitgeber Schalke.

 „Da wurde ganz klar ein Sündenbock gesucht", wirft der Bayern-Profi im Interview mit Sport Bild den Klub-Verantwortlichen vor. „Mein Bruder hatte seit Wochen nicht mehr in der Startelf gespielt. Nur weil er dann einmal von Anfang in der Mannschaft steht, die seit Wochen erfolglos spielt, soll er sie plötzlich mit runtergezogen haben?"

Jérôme hat seinen Bruder auf die Schalker Vorwürfe angesprochen. „Eine Erklärung für den plötzlichen Umgang mit ihm hat er aber selbst nicht", so der Weltmeister. „Er ist menschlich von den Verantwortlichen auf Schalke sehr enttäuscht, und das verstehe ich wirklich absolut."

pm

Auch interessant

Meistgelesen

Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Alonso im Abschiedsinterview: „Innerlich gab es Tränen“
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Lahm zum Abschied in die Hall of Fame des FC Bayern aufgenommen
Abschied von Brasilianer? Ex-Bayer Sergio stemmt sich dagegen
Abschied von Brasilianer? Ex-Bayer Sergio stemmt sich dagegen

Kommentare