Bester deutscher Torschütze

Müller stellt Champions-League-Rekord ein

+
Thomas Müller blieb vom Elfmeterpunkt aus eiskalt und verwandelte zum frühen 1:0.

München - Thomas Müller ist als bester deutscher Champions-League-Torschütze mit Mario Gomez gleichgezogen. Der Nationalspieler erzielte beim 7:0 des FC Bayern gegen Donezk seine Königsklassen-Treffer 25 und 26.

Update: Gegen wen muss der FC Bayern im Viertelfinale der Champions League ran? Zwei weitere Kandidaten stehen nun mit Atletico Madrid und dem AS Monaco fest.

Gomez traf in seiner Zeit für die Bayern 23 Mal. Drei Treffer verbuchte der Nationalspieler für den VfB Stuttgart. Rekordtorschützen der Champions League sind gleichauf Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und Lionel Messi (FC Barcelona) mit je 75 Treffern.

Müller hat am Mittwochabend beim 7:0-Sieg des FC Bayern im Achtelfinale gegen Schachtjor Donezk bereits sein viertes Elfmetertor in dieser Champions-League-Saison erzielt. Insgesamt konnte der Fußball-Weltmeister in der Königsklasse sechs seiner sieben Strafstöße verwandeln.

Datum Paarung Resultat Runde

23.10.2012 OSC Lille - FC Bayern 0:1 Gruppenphase

27.11.2013 ZSKA Moskau - FC Bayern 1:3 Gruppenphase

30.09.2014 ZSKA Moskau - FC Bayern 0:1 Gruppenphase

21.10.2014 AS Rom - FC Bayern 1:7 Gruppenphase

10.12.2014 FC Bayern - ZSKA Moskau 3:0 Gruppenphase

11.03.2015 FC Bayern - Schachtjor 7:0 Achtelfinale Donezk

Verschossen:

11.03.2014 FC Bayern - FC Arsenal 1:1 Achtelfinale

Kantersieg über Donezk - Drei Mal die 1 bei Bayerns Viertelfinal-Einzug

Kantersieg über Donezk - Drei Mal die 1 bei Bayerns Viertelfinal-Einzug

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare