Infos zu Bayerns Dauerkarten-Maßnahme

Wer die entzogenen Tickets kriegt, was Fans sagen

+
Leere Plätze in der Allianz Arena, hier auf der Südtribüne.

München - Der FC Bayern hat von seinem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht und 211 Zuschauern die Dauerkarte entzogen. Die Fans sehen diesen Schritt überwiegend positiv und hoffen, in Zukunft leichter an Tickets zu kommen.

Aufgrund zu geringer Nutzung hat der FC Bayern München 211 Zuschauern die Dauerkarte entzogen. Bereits im Dezember 2013 wurde den Jahreskarten-Besitzern mitgeteilt, dass in der Saision 2013/14 mindestens acht Heimspiele besucht werden müssen. Ansonsten behält sich der Verein die Kündigung der Jahreskarte vor. Diese Vorgehensweise wurde in Absprache mit dem Arbeitskreis Fandialog beschlossen.

Nach dem Saison-Ende wurden die Zutrittszahlen aller Heimspiele analysiert. Insgesamt sind 211 Zuschauer vom Dauerkarten-Entzug betroffen. Viele Fans zeigen sich erfreut über diesen Schritt. "Finde ich super! Es gibt genügend andere Fans, die darauf warten und jedes Spiel anschauen. Die Zuschauerränge sollten voll sein. Je voller, desto mehr Stimmung!", kommentiert der User Brrr den Ticket-Entzug auf tz.de.

So denkt auch Saiber: "Genau die richtige Entscheidung. Was wollen die überhaupt mit der Karte, wenn sie nicht ins Stadion gehen? Es gibt Tausende, die auf der Warteliste stehen." Der Leser oida rda geht noch weiter: "Sehr gut und gleich in allen Bereichen machen. Auf der Gegengerade sind auch so Buslücken."

Auch in den sozialen Netzwerken reagieren die Fans positiv und hoffen, in Zukunft leichter an Tickets zu kommen. "Ich habe jahrelang versucht, Tickets zu bekommen, aber weil ich keinem Fan-Club angehöre, gestaltet sich das als recht schwierig. Und wenn man dann sowas hört, das macht einen richtig wütend. Ich hoffe, dass man jetzt dadurch besser an Tickets kommt", kommentiert Christoph Richard bei Facebook auf FC Bayern News

Aber wie geht es jetzt mit den Tickets weiter? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Wer bekommt die freigewordenen Dauerkarten?

Wie der FC Bayern München mitteilt, werden die Jahreskarten unter den regelmäßigen Nutzern der vier verschiedenen Sonder-Bezugsprogramme für Tageskarten der Südkurve vergeben.  

Welche Programme sind das?

Dazu gehören die Fans, die regelmäßig Tickets über den Arbeitskreis Fandialog, den Ticketschalter an der Säbener Straße für junge Mitglieder (U21), im Online-Ticketing für Mitglieder und den Check-in-Schalter der Allianz Arena geordert haben.

Welches Kriterium ist dabei entscheidend?

Ausgewählt werden dabei die Fans, die am häufigsten eines dieser Programme in Anspruch genommen haben. Die Zuschauer, auf die dieses Kriterium zutrifft, werden vom FC Bayern kontaktiert und bekommen eine Jahreskarte für den Unterrang der Südkurve angeboten. 

Kann man sich auf die Jahreskarten bewerben?

Die freien Plätze in der Südkurve werden ausschließlich über diesen Weg vergeben. Der FC Bayern weist darauf hin, dass eine Bewerbung auf die Dauerkarten nicht möglich ist und von Seiten des Vereins umgehend abgesagt werden muss.

mzl

Plakate bei Bayern: Von witzig bis drastisch

Plakate bei Bayern: Von witzig bis drastisch

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts
Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Kommentare