Hitzige User-Diskussion

Ab zu ManU? "Kroos überschätzt sich etwas"

+
Käme Toni Kroos im Falle eines Wechsels zu Manchester United mit der berüchtigten englischen Härte zurecht?

München - Toni Kroos' Wechsel zu Manchester United rückt näher. 25 Millionen Euro sollen die Engländer dem FC Bayern geboten haben. Unsere User diskutieren sich wegen der Personalie die Köpfe heiß.

Die Zukunft von Nationalspieler Toni Kroos beim FC Bayern München ist offener denn je. Laut englischen Medien steht der Mittelfeldprofi kurz vor einem Wechsel vom deutschen Double-Sieger zum englischen Rekordmeister Manchester United.

Unter unseren User sorgt die Personalie für hitzige Diskussionen. Einige, wie zum Beispiel Objektiver, hegen zunächst einmal - teilweise berechtigte - Zweifel am Wahrheitsgehalt: "Britische Quellen sind so zweifelhaft wie spanische." "Oh bitte lass es stimmen please", fleht Nutzer Brian Benz. Roter Andy hingegen mahnt zur Sachlichkeit: "Egal, ob es wahr oder eine Ente ist: Der FCB hat im Mittelfeld, leider, zu viele Akteure, hochkarätige Spieler, die auf der Bank sitzen sollen!"

"30 Millionen Euro müssen es mindestens sein"

User Zefix freundet sich gerne mit Kroos' Wechsel an, findet aber, dass die kolportierte Ablösesumme zu niedrig ausfällt: "Gute Idee, weg mit ihm. Aber nicht für lächerliche 25 Mio Euro. 30 müssen es mindestens sein, nachdem wir schon Mandzu dank Pep werden verschenken müssen. So kann man das Geld auch vernichten, wegen ein paar Stunden Egomanie vorm Pokalfinale."

Da Kroos allerdings nur einen Vertrag bis Ende der nächsten Saison hat, entsprechen die überlieferten 25 Millionen Euro einer marktgerechten Ablösesumme. User La Bestia Negra findet daher: "Bitte ganz schnell die 25 Millionen kassieren und ab dafür, haben wir nen Stehgeiger weniger und können dann in nen guten offensiven Mittelfeldspieler investieren ... Kroos wird spätestens Ende nächster Saison wechseln, dann sollte man ruhig die Ablöse einkassieren."

"In England gibt's auf die Socken"

Viele Kommentare drücken Unverständnis über den Wechselwunsch und die Gehaltsforderungen des Mittelfeldspielers aus. "Wem eine Gehaltaufbesserung von 4,5 auf 8 Mio € nicht ausreicht, sondern 12 Mio € fordert, sollte sich darauf einstellen, das Geld in England verdienen zu müssen. Und dort gibt's auf die Socken", meint etwa redtatoo: "Schnell weg mit diesem Mitläufer. Den Tommies noch mehr Geld abnehmen als die 25 Mio. und im nächsten Jahr das Geld für Reus verwenden. Der ist es wenigstens wert. Von Kroos würde ich mir nicht die Gehaltsstruktur kaputtmachen lassen."

Kurvler stößt ins gleiche Horn: "In den wichtigen Spielen kaum zu sehen (...). Und wenn ich schon lese, dass gewisse finanzielle Grenzen nicht überschritten werden, dann werden die Gehaltsvorstellungen wohl gut an die 10 Mio ran kommen und da muss ich sagen, der Kerl leidet komplett an Realitätsverlust!" Auch bavaria159 findet: "Toni wird bei einem Wechsel mehr verlieren, als er (monetär) gewinnt. Das Geld ist eben NICHT alles. Hier wäre etwas mehr Demut angebracht."

So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

Manch einer fühlt sich an den "Fall Michael Ballack" erinnert, dem im Spätjahr 2005 das Bayern-Angebot zu niedrig war. Der Klub zog daraufhin seine Offerte zurück, Ballack wechselt schließlich im Sommer 2006 zum FC Chelsea. "Das ist Ballack bei den Bayern auch mal passiert. Ewig gepokert, bis die Bayern dicht gemacht haben. Finde ich gut so. Wer meint, dass es ihm woanders von allen Rahmenbedingungen her besser geht, der sollte gehen, ist ja kein Beinbruch", meint User Hessenbayer.

Viel Zustimmung findet blabla für seinen Kommentar: "Reisende soll man nicht aufhalten. Es ist legitim, das er mehr Geld verdienen will. Ich persönlich denke aber, das der gute Toni sich etwas überschätzt und ob er wirklich glücklich wird, wird sich auch erst noch zeigen. Die Spiele, in denen er überzeugt hat, kann man an einer Hand abzählen, daher bin ich jetzt nicht mal so unglücklich, wenn er geht."

Noch ist nichts offiziell, die Fortsetzung folgt bestimmt ...

dh

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“

Kommentare