25-Millionen-Angebot an Bayern

Manchester United macht ernst: Kroos-Deal fast fix?

+
Toni Kroos' Tage in München sind offenbar gezählt.

München - Das Interesse von Manchester United an Bayern Münchens Toni Kroos ist bekannt. Nun machen die Engländer offenbar ernst: Toni Kroos soll unbedingt nächste Saison im Old Trafford spielen.

Die Berichte einiger englischer Medien sind zwar generell mit Vorsicht zu genießen, was ihren Wahrheitsgehalt anbelangt. Doch was die ortsansässige Manchester Evening News und die Daily Mail am Donnerstagmorgen übereinstimmend melden, dürfte für viele Bayern-Fans eine unerfreuliche Nachricht sein. Angeblich haben sich die Verantwortlichen von Manchester United festgelegt: Sie wollen Toni Kroos unbedingt verpflichten und sind sich mit dem FC Bayern so gut wie einig. Der Rekordmeister soll für den Nationalspieler rund 25 Millionen Euro kassieren.

Wie ESPN mit Verweis auf vereinsnahe Quellen meldet, sollen die Red Devils zuversichtlich sein, bald eine „grundsätzliche Einigung“ mit dem FCB-Star zu erzielen.

Kroos' Vertrag in München läuft eigentlich noch bis Ende Juni 2015, doch der Mittelfeldspieler hatte zuletzt mehrfach in Frage gestellt, ob seine Zukunft weiter an der Säbener Straße liegt. Kroos forderte für die Unterschrift unter ein neues Papier wohl eine deutliche Gehaltserhöhung.

FC Bayern will "gewisse finanzielle Grenzen nicht überschreiten"

Der FC Bayern war offenbar aber nicht bereit, die Forderungen des 24-Jährigen zu erfüllen. Die Verhandlungen von Kroos und dem FC Bayern ruhen derzeit, und zumindest vonseiten des Double-Gewinners wird es kein verbessertes Angebot geben. Im Kicker-Interview bestätigte dies Bayern-Präsident Karl Hopfner. „Das ist der Stand der Dinge, keine Frage“, sagte er. Es gebe sicher weitere Gespräche. „Irgendwann muss der Spieler aber sagen, was er will.“

Kroos reagierte darauf wenig überrascht: „Das habe ich zu akzeptieren und zu respektieren. Aber ich bin ehrlicherweise auch von nichts anderem ausgegangen, nachdem ich die Offerte des Klubs Anfang des Jahres abgelehnt hatte“, sagte er der Bild.

Doch offenbar ist der Stand der Dinge überholt, Kroos wird wohl nach der Weltmeisterschaft in Brasilien das Trikot von Manchester United tragen. Dort ist seit Anfang dieser Woche offiziell, dass die Red Devils mit Louis van Gaal als neuem Trainer wieder an alte Erfolge anknüpfen wollen. Der Niederländer kennt Kroos aus seiner Zeit beim FC Bayern bestens. Die erste Kontaktaufnahme zwischen ManU und Kroos hatte noch David Moyes veranlasst. Der inzwischen geschasste Coach war sogar mehrfach im Stadion, um Kroos live zu beobachten. Nun hat wohl auch van Gaal grünes Licht für den Transfer gegeben.

Kroos ist nicht der einzige Star auf der ManU-Einkaufsliste

Neben Kroos sollen mit Thomas Müller und Arjen Robben zwei weitere Bayern-Leistungsträger auf der Einkaufsliste stehen. Nach der verkorksten Saison im Jahr eins nach ManU-Legende Sir Alex Ferguson - das Team belegte nur Platz 7 und spielt damit in der nächsten Saison nicht im Europapokal - will sich der englische Rekordmeister wieder zu altem Glanz aufschwingen. Dafür soll van Gaal laut englischer Medienberichte bis zu 245 Millionen Euro investieren dürfen. Neben Kroos soll auch der Transfer von Luke Shaw von Southampton für rund 33 Millionen Euro fix sein. Angeblich steht zudem Mats Hummels von Borussia Dortmund auf van Gaals Wunschzettel.

Ob der FC Bayern im Falle des tatsächlichen Abgangs von Kroos nochmal auf dem Transfermarkt tätig wird. Unabhängig von der Kroos-Personalie hat sich Hopfner im Kicker dazu geäußert. Grundsätzlich sei beim FC Bayern „kein größerer Personalaustausch“ geplant, es werde aber „die eine oder andere Aufbesserung oder Ergänzung dazukommen. Einen Totalumbruch nach dem Motto “Zehn weg, zehn Neue her', das kann man vergessen", sagte Hopfner.

Stadt, Land, See: Hier wohnen die Bayern-Stars

Stadt, Land, See: Hier wohnen die Bayern-Stars

dh

Auch interessant

Meistgelesen

Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Alexis Sanchez fordert angeblich astronomisches Gehalt
Alexis Sanchez fordert angeblich astronomisches Gehalt
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück

Kommentare