"Übliche Verdächtige" werden gewinnen

Neuer genervt: FCB-Spieler bei Ballon d'Or ohne Chance

+
Mit Manuel Neuer, Robert Lewandowski, Thomas Müller, Arturo Vidal und Arjen Robben sind gleich fünf Spieler des FC Bayern für den Ballon d'Or nominiert.

München - Bald ist es wieder soweit: Im Januar wird in Zürich der Weltfußballer des Jahres gekürt. Fünf FCB-Spieler sind nominiert, allerdings glaubt Manuel Neuer nicht an einen Triumph.

Er ist der einzige Torhüter unter den Nominierten: Manuel Neuer ist unter den Kandidaten, die sich Hoffnungen auf den Ballon d'Or machen dürfen. Weltfußballer des Jahres 2015: Die höchste Auszeichnung für einen Spieler. Allerdings glaubt der FCB-Keeper nicht daran, dass er wirklich Cristiano Ronaldo vom Thron stoßen könnte.

"Wie kann man Positionen miteinander vergleichen?", fragt Neuer in der "Sport Bild". "Wie die Arbeit von de Gea und mir, Ramos und Boateng oder Ronaldo und Messi? Am Ende werden die üblichen Verdächtigen wieder vorne sein." Damit räumt Neuer auch seinen Spezln vom FC Bayern wenig Chancen für einen Sieg ein. Seit 2007 haben Ronaldo und Messi den Sieg unter sich ausgemacht.

Im vergangenen Jahr belegte der Weltmeister Platz 3 - hinter dem Portugiesen und Lionel Messi. Beide Protagonisten sind auch heuer Jahr vertreten. Außerdem sind noch 13 weitere Kandidaten nominiert. Unter anderem die Weltstars Zlatan Ibrahimovic, Gareth Bale, Luis Suarez, Paul Pogba und auch die Bayern-Spieler Arjen Robben, Thomas Müller und Robert Lewandowski.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare