Mit Blumen und netten Worten

Vor Pokal-Spiel: FC Bayern verabschiedet Klopp

+
Haben Respekt voreinander: Pep Guardiola (l.) und Jürgen Klopp.

München - Der FC Bayern will sich im Rahmen des Pokalhalbfinales gegen Borussia Dortmund von Jürgen Klopp verabschieden.

„Bei allen Scharmützeln habe ich immer großen Respekt vor dem Club gehabt. Insbesondere vor dem Trainer“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag in München. „Jürgen Klopp ist ohne Zweifel ein großartiger Trainer. Ich bedaure, dass er Dortmund verlässt, aber ich habe auch Verständnis für seine Entscheidung.“

Klopp habe in der Erfolgsgeschichte eine extrem wichtige Rolle gespielt, erinnerte Rummenigge und will dem Borussen-Trainer „zumindest mit einem Blumenstrauß“ verabschieden. „Ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute.“ Klopp verlässt den BVB am Saisonende. Sein Nachfolger wird der frühere Mainzer Trainer Thomas Tuchel.

Über einen neuen Club von Klopp wird spekuliert. „Ich glaube, die Bundesliga, wenn er denn ins Ausland gehen sollte, wird ihn vermissen“, erklärte Rummenigge. Am Dienstag stehen sich die beiden Rivalen in München im Halbfinale des DFB-Pokals gegenüber.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch
Trotz Kantersieg des FC Bayern: Heynckes äußert sich kritisch

Kommentare