Verwirrung um Schreibweise

Wie heißt Bayern-Neuzugang Benatia richtig?

+
Medhi Benatia - so schreibt sich der Name des Bayern-Neuzuganges richtig.

München - Bei seiner Vorstellung an der Säbener Straße hieß der Neuzugang vom AS Rom noch Mehdi Benatia. Inzwischen hat der FC Bayern auf seiner offizielle Webseite den Vornamen aber geändert. Wie heißt er denn nun richtig?

Als die ersten Gerüchte aufkamen, der FC Bayern sei an Mehdi Benatia interessiert, fragte so mancher Fußballfan: Wer jetzt? Aha, ein marokkanischer Verteidiger in Diensten des AS Rom. Und wie spricht man den Namen des 27-Jährigen aus? Dass dabei unterschiedliche Varianten möglich sind, wurde bereits berichtet.

Mehdi oder Medhi?

Doch nun tut sich eine neue Verwirrung auf - denn wie schreibt man Benatias Vornamen richtig? Als die Verpflichtung des Defensivspezialisten publik wurde, twitterte FC-Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick:

Und auch auf dem offiziellen Twitterkanal des Rekordmeisters in englischer Sprache wurde Benatias Vorname "M-e-h-d-i" geschrieben:

Doch wer das Spielerprofil des Neuzuganges auf der Bayern-Webseite studieren will, stößt auf einen zunächst unerwarteten Buchstabendreher. Plötzlich heißt Mehdi nicht mehr Mehdi, sondern Medhi. Und auch in so gut wie allen Berichten auf der Klub-Homepage wurde der Vorname Benatias in Medhi umgewandelt.

Auch auf dem offiziellen Profil des Spielers bei Twitter lautet sein Name "@MedhiBenatia". In einer Antwort an einen interessierten Marokkaner hat der FC Bayern auf Facebook zur Namensschreibweise Stellung bezogen. Da sich der Spieler selbst auf seinem Twitterprofil "Medhi" schreibe und der Name auch so in seinem Pass stehe, wird der FC Bayern auch diese Schreibweise künftig verwenden.

Übrigens wird auch auf bundesliga.de, der offiziellen Seite der DFL, wird Benatias Vornamen Medhi geschrieben.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare