Interview mit dem Kölner

Herr Hector, passt Ihr Spitzname vorm Duell gegen Bayern besonders?

+
Jonas Hector (2.v.r.) im DFB-Dress.

Münche - Der Kölner Nationalspieler Jonas Hector spricht im Merkur-Interview über das bevorstehende Duell mit dem FC Bayern.

In Köln hat man sich bestens auf den Besuch des FC Bayern an diesem Samstag (15.30 Uhr) vorbereitet. Extra für das Spiel gegen den Tabellenführer hat der FC einen neuen Rasen verlegen lassen. Der Ball wird bestens rollen in der Partie, über die Nationalspieler Jonas Hector (25) im Interview spricht.

Herr Hector, Ihr Spitzname ist „Harry Hektik“ – passt der Name in einer Woche vor dem Spiel gegen Bayern besonders?

Hector: Der Spitzname ist ja eher ironisch gemeint. Ich bin so ruhig wie immer (lacht).

Wie sehr freut man sich auf ein Spiel gegen Bayern, wenn man gerade den ersten Sieg nach vier Spielen gefeiert hat? Wäre jetzt ein anderer, vermeintlich leichterer Gegner nicht deutlich besser?

Hector: Es klingt nach einer Floskel, tut mir Leid, es ist aber so: Für uns ist in der Bundesliga jedes Spiel schwer. Wir freuen uns trotzdem sehr auf das Duell mit den Bayern.

Was Hector über den einstigen Korb des FC Bayern sagt, lesen Sie hier im ganzen Interview bei Merkur.de.

Interview: Hanna Schmalenbach

auch interessant

Meistgelesen

Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit

Kommentare