Guardiola erhält Rückendeckung

Dante nimmt Pep in Schutz: "Es ist unser Fehler"

+
Dante (l.) im Gespräch mit Trainer pep Guardiola

München - Bayerns Abwehrspieler Dante hat vor dem DFB-Pokalfinale am Samstag gegen Borussia Dortmund seinen Trainer Pep Guardiola in Schutz genommen.

Der Spanier habe zu Unrecht die Schuld für die nachlassende Form des Fußball-Rekordmeisters auf sich geladen. „Es ist unser Fehler, es war nicht der Fehler von Pep“, sagte der brasilianische Nationalspieler am Dienstag mit Blick auf die zum Teil schwachen Leistungen der letzten Wochen.

Guardiola hatte seit der feststehenden Meisterschaft am 25. März die Bundesliga quasi für beendet erklärt und dies nachher selbstkritisch als Fehler bezeichnet, weil er der Mannschaft keine Anreize mehr gegeben habe. Später folgte das Ausscheiden gegen Real Madrid in der Champions League und damit die verpasste Triple-Verteidigung. „Wir haben uns zu sehr auf die Champions League konzentriert und dadurch den Rhythmus verloren“, sagte Dante.

FCB vs. BVB: So endeten die vergangenen Duelle

Für das Duell mit dem Dauerrivalen im Berliner Olympiastadion (20.00 Uhr, im Live-Ticker) ist der 30-Jährige indes „voller Selbstvertrauen. Wir sind sehr, sehr gut drauf. In meinem Kopf gibt es nur den Pokal“, sagte Dante.

Angst vor dem BVB habe man trotz des 0:3 im April in der Bundesliga keineswegs. „Wir haben immer Respekt, aber wir müssen nur dem Trainer zuhören und machen, was er sagt. In diesem Spiel brauchen wir eine Top-Leistung, nicht gut, nicht normal, sondern top.“

SID

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
Bleibt Coman bei den Bayern? Rummenigge verrät Tendenz
Bleibt Coman bei den Bayern? Rummenigge verrät Tendenz

Kommentare