Walters Team jagt den VfB Stuttgart

Bayerns U17 fehlen nur noch drei Treffer zur Tabellenspitze

+
Benjamin Hadzic (r.) jubelt nach dem ersten verwandelten Elfer.

FC Bayern München (U17) - Umgekehrte Vorzeichen dagegen in der B-Junioren-Bundesliga: Während der TSV 1860 auch nach dem 2:0-Erfolg am Sonntag in Kaiserslautern (Tore: Leo Omale, Marcel Spitzer) im Tabellenmittelfeld platziert ist, kämpft der FC Bayern um die Endrundenteilnahme.

Im Gegensatz zu den A-Junioren qualifiziert sich hier nur der Erste der Staffel Süd/Südwest. Der FC Bayern rangiert punktgleich mit dem VfB Stuttgart auf Platz zwei, am letzten Spieltag gastiert Tim Walters Mannschaft bei den Schwaben. Nach dem 5:2-Heimsieg am Sonntag über Hoffenheim trennen die Münchner in der Tordifferenz nur noch drei Treffer vom VfB. Anders als das Ergebnis glauben lassen möchte, war dafür jedoch ein hartes Stück Arbeit vonnöten. Zweimal waren die Gastgeber in Rückstand geraten, vier (!) Elfmeter für die Münchner und zwei Platzverweise für die Kraichgauer aber sorgten noch für einen Kantersieg der Walter-Elf. Nachdem Benjamin Hadzic die ersten drei Strafstöße verwandelt und Franck Evina die Platzherren erstmals in Führung gebracht hatte, gelang Maximilian Franzke der Treffer zum Endstand – selbstverständlich aus elf Metern.

Text: Markus Horner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Supertalent Ante Coric: Einst sagte er dem FC Bayern ab - und jetzt?
Supertalent Ante Coric: Einst sagte er dem FC Bayern ab - und jetzt?
Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng
Transferpläne: Zwei Profis können gehen - Ansage an Boateng

Kommentare