Champions League

Bayerns Gegner im tz-Experten-Check

München - Die ersten Champions-League-Gegner des FC Bayern heißen Manchester City, ZSKA Moskau und AS Rom. Vor welchen Eigenschaften ihrer Gegner sich die Bayern besonders in Acht nehmen müssen, erklären die tz-Experten.

Gegner Manchester City: Fernando macht den Unterschied

Dietmar Hamann, Ex-Fußball-Star

Der FC Bayern hat wieder mal eine sehr interessante Gruppe erwischt. Schon wieder treffen die Münchner auf Manchester City – die beiden Teams sind für mich auch die Favoriten aufs Weiterkommen in dieser Gruppe. Natürlich darf man die Roma und Moskau aber nicht abschreiben. englischer Meister und hat im vergangenen hohe Qualität und hat mit Fernando einen ganz wichtigen Spieler verpflichtet. Er kann den Unterschied ausmachen. Neben Yaya Toure braucht City im zentralen Mittelfeld einen Mann, der sich ausschließlich auf die Defensive konzentriert. Fernandinho konnte dieser Rolle im letzten Jahr nicht gerecht werden, Fernando traue ich diese Aufgabe zu. Dazu haben die Engländer mit Mangala für 40 Millionen Euro in der Abwehr auch nochmal nachgerüstet. Und über die Offensive der Citizens brauchen wir nicht diskutieren. Da ist mit Aguero, Dzeko, Jovetic und Negredo, der zurzeit noch verletzt ist, unheimliche Klasse. Und wenn Fernando die Defensive stabilisiert, kann City dieses Jahr zur europäischen Top-Mannschaft aufsteigen.

Steckbrief Manchester City: Erfolge: 4x englischer Meister (zuletzt 2014) - 5x englischer Pokalsieger (2011) - Europacup-Siege: Europapokal der Pokalsieger 1970 - Platzierung in der abgelaufenen Saison: Meister - Stars: Edin Dzeko, Sergio Agüero, Samir Nasri - Trainer: Manuel Pellegrini (seit 2013). - Besonderheit: Die offiziellen Maskottchen sind die Außerirdischen „Moonchester“ und „Moonbeam“. Die Gallagher-Brüder von der Gruppe Oasis sind große Fans von Manchester City

Gegner ZSKA Moskau: Eremenko soll es lenken

Miron Goihmann, russischer Journalist

Das ist eine Schreckensgruppe für ZSKA, anders kann man es kaum beschreiben. Ich war selbst eine wenig geschockt, als ich in Monaco die Lose in den Fingern der Herren dort oben gesehen habe. Trotzdem wird man versuchen optimistisch zu sein, trotzdem werden ausgestattet. Der Grund dafür ist nicht, dass die Mannschaft mit Stars gespickt ist, eigentlich gibt es keinen richtig großen Namen in diesem Team. Aber es gibt ein paar sehr erfahrene Leute, beispielsweise Torwart Igor Akinfeev oder Abwehrmann Beresutski. Außerdem ist ein sehr guter Mann von Rubin Kasan hinzugekommen, Roman Eremenko. Von ihm sollen die nötigen Impulse im Mittelfeld kommen, die letztes Jahr noch gefehlt hatten.

Das vielleicht größte Problem ist, dass man nicht richtig eingespielt ist, wenn es zum ersten Mal los geht. In der Liga ist der Spielbetrieb noch nicht angelaufen. Und gerade eine gute Abstimmung wäre nötig gegen die Startruppen aus Italien, Deutschland, England.

Steckbrief ZSKA Moskau: Erfolge: 12x nationaler Meister (7x Sowjetunion, 5x Russland) (zuletzt 2014) - 12x nationaler Pokalsieger (5x Sowjetunion, 7x Russland) (zuletzt 2013), 1x UEFA Super Cup (2005) Europacup- Siege: UEFA-Pokal 2005 - Platzierung in der abgelaufenen Saison: Meister - Stars: Seydou Doumbia, Wassili Beresuzki, Alan Dsagojew - Trainer: Leonid Slutski (seit 2009). - Besonderheit: ZSKA wurde wie Chelsea einst auch vom Oligarchen Roman Abramowitsch unterstützt. Seit einigen Jahren steht der Klub aber auf eigenen Beinen.

Gegner AS Rom: Die Römer leben den Fußball!

Paolo Sergio, Ex-AS-Rom-Spieler

Der AS Rom hat wieder Großes vor! Nach ein paar Jahren, in denen gerade international nicht so viel zusammen lief, wollen die Italiener jetzt wieder angreifen, das merkt man. Zu meiner Zeit Ende der 90er Jahre hatten wir es nicht so leicht, Sao Paulo kam ich nach Europa und dachte, ich hätte alles erlebt, was mit Druck zu tun hat. In Brasilien wird schon sehr viel von einem erwartet. In Rom wurde das aber noch einmal vollkommen übertroffen. Wir haben damals beide Derbys gegen Lazio verloren – da herrschte totales Chaos in der Stadt. Die Menschen leben Fußball, die Fans werden das Team gegen Bayern unheimlich pushen. Dementsprechend werden sich die Spieler zerreißen und eine richtig heiße Partie in Italien abliefern.

Das Problem dabei: Ihren vielleicht besten Spieler haben sie gerade abgegeben – an den FC Bayern! Ich bin sehr gespannt, wie das Spiel der Römer ohne Mehdi Benatia aussehen wird. Es wird hochinteressant!

Steckbrief AS Rom: Erfolge: 3x italienischer Meister (zuletzt 2001)- 9x italienischer Pokalsieger (zuletzt 2008)- Europacup- Siege: Messestädte- Pokal 1961 - Platzierung in der abgelaufenen Saison: Platz zwei. - Stars: Francesco Totti, Daniele De Rossi, Maicon - Trainer: Rudi Garcia (seit 2013). – Besonderheit: Als einer von nur wenigen Vereinen der Welt hat der AS Rom einen weiblichen Präsidentin. Rosella Sensi leitet die Geschicke beim Fußballklub in der ewigen Stadt.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

„Operation Henkelpott“: So funktioniert Ancelottis Masterplan
„Operation Henkelpott“: So funktioniert Ancelottis Masterplan
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski

Kommentare